Das Ensemble Tityre
+
Das Ensemble Tityre eröffnet mit seinem Gastspiel am 24. September die Burger Klassiktage.

Frauen im Fokus

Klassiktage auf Fehmarn heben Musikschätze

  • Andreas Höppner
    VonAndreas Höppner
    schließen

Mit der Veranstaltungsreihe „Frauen in der Musik“ rücken die Burger Klassiktage auf Fehmarn Frauen in den Fokus. Das Auftaktkonzert findet am 24. September statt.

  • Das Ensemlbe Tityre eröffnen die Burger Klassiktage.
  • Alle Konzerte in der St.-Nikolai-Kirche.
  • Karten in den Touristinformationen und in den Buchhandlungen Niederlechner und Tina Rauert.

Fehmarn – Die Fans klassischer Musik haben sich auch im zweiten Corona-Jahr in Geduld üben müssen, um im Rahmen der Burger Klassiktage Liveauftritte hochkarätiger Künstler miterleben zu dürfen. Jetzt sind es nur noch wenige Tage, bis die Veranstaltungsreihe mit dem Auftaktkonzert am 24. September (Freitag) startet.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die Klassiktage pandemiebedingt vom Frühjahr in den Herbst verschoben werden müssen, jetzt erneut die Verlegung in den September und Oktober. Der Vorfreude auch bei Organisatorin Dr. Andrea Opielka tut dies keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, die Spannung steigt.

Tityre kombiniert Schauspiel und Musik

Das diesjährige Motto der Klassiktage lautet „Frauen in der Musik – Komponistinnen, Musen, Mäzeninnen“. Und mit einer Kombination aus Musik und Schauspiel geht es los, wenn das Ensemble Tityre die Veranstaltungsreihe eröffnet. Überschrieben ist dieser Konzertabend mit „Längst vergessene Frauen“. Dabei stellen die vier Künstler weitgehend unbekannte und unterschätzte Werke von Komponistinnen der vergangenen Jahrhunderte vor. Während Schauspielerin Heidrun Fiedler in die Rolle der Komponistinnen wie Mel Bonis, Madeleine Dring oder Cécile Chaminade schlüpft und von ihrem Leben erzählt, erwecken Annette Hermeling (Querflöte), Arne Gruetzmacher (Oboe) und Bettina Pfeiffer (Klavier) ihre Musik zum Leben.

Das Quartett trat mit seinen außergewöhnlichen Programmen bereits in der Elbphilharmonie auf

Organisatorin Dr. Andrea Opielka

„Das Quartett trat mit seinen außergewöhnlichen Programmen bereits in der Elbphilharmonie auf“, macht Dr. Andrea Opielka neugierig auf das Gastspiel von Tityre.

Im Konzert Nummer zwei am 1. Oktober (Freitag) zelebrieren Anna und Ines Walachowski ihr herausragendes Können, von dem sich das Publikum auf Fehmarn bereits überzeugen konnte. Ihr Debüt gaben sie bei den Burger Kunsttagen 2016. „In diesem Jahr werden Sie den Konzertschwerpunkt auf die deutsche Romantik legen und sich unter dem Motto ,Beziehungsweise‘ den vielschichtigen Beziehungen zwischen Robert Schumann, seiner Gattin Clara und dem eng befreundeten Johannes Brahms widmen“, berichtet Opielka, die die beiden polnischen Schwestern als eines der führenden Klavierduos der Gegenwart einordnet.

Klaviertrio Würzburg bildet den Abschluss

Zum Abschluss der Burger Klassiktage ist das Klaviertrio Würzburg am 14. Oktober (Donnerstag) zu hören und zu sehen. Ihr Konzertmotto an diesem Abend lautet „Im Schattendasein“.    Der Titel deutet bereits an, dass sich das Ensemble, bestehend aus den Schwestern Katharina Cording (Violine) und Karla-Maria Cording (Klavier) sowie dem Cellisten Peer-Christoph Pulc, den Meisterwerken von unterschätzten Komponistinnen widmet. Beispielsweise Amanda Röntgen, die Ehefrau des Erfinders der Röntgenstrahlen, Wilhelm Conrad Röntgen.

Das Trio Würzburg gab bereits Konzerte bei renommierten Festivals wie den Mendelssohn-Festtagen in Leipzig oder den Bayreuther Festspiel-Soiréen. Nun tritt es in der Burger St.-Nikolai-Kirche auf, wo auch die weiteren Konzerte der Burger Klassiktage stattfinden. Konzertbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Einlass um 18.30 Uhr. Guter Brauch ist es, dass Dr. Andrea Opielka um 19 Uhr Konzerteinführungen gibt. Am Tag der Veranstaltung gelten die jeweils aktuellen Corona-Auflagen.

Der veranstaltende Tourismus-Service Fehmarn (TSF) teilt mit, dass es Karten (16 Euro, Kinder und Jugendliche 8 Euro) im Vorverkauf in den Touristinformationen in Burg und Burgtiefe sowie in den Burger Buchhandlungen Niederlechner und Tina Rauert gibt. Es besteht freie Platzwahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.