37-Jähriger schwer verletzt:

Pkw kollidierte mit Sattelzug

+
Ein Pkw kollidierte auf der B207 mit einem Sattelzug. 

Fehmarn –lb– Heute (17. Juli) am frühen Morgen kam es auf der B207 zu einem Zusammenstoß eines Pkw Lexus mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Dies teilte die Polizeidirektion Lübeck in einer Pressemitteilung mit.

Laut Polizei fuhr ein 37-jähriger Mann aus Schweden mit seinem Pkw vom Fährhafen aus in Richtung Fehmarn- sundbrücke. Ein lettischer Sattelzug mit einem ukrainischem Fahrer kam dem Pkw-Fahrer entgegen. „Den bisherigen Ermittlungen zufolge überholte der 37-Jährige trotz der entgegenkommenden Sattelzugmaschine. Es kam gegen 4.25 Uhr zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem der Fahrer des Lexus‘ schwer verletzt wurde. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in eine nahe gelegene Klinik gebracht. Der 54-jährige Berufskraftfahrer in der Sattelzugmaschine blieb unverletzt“, bilanzierte Polizeisprecher Dierk Dürbrook.

Die B207 musste für die Unfallaufnahme und zur Bergung der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge bis gegen 7.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde zwischen den Abfahrten Amalienhof und Burg über die K49 umgeleitet. Die Polizeistation Fehmarn führt die Ermittlungen zu diesem Verkehrsunfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.