Werner Koop ist neuer 1. Vorsitzender des ESV Insel Fehmarn – Mitglieder waren sich einig

Koop: "Ich nehme das Amt an"

Der aktuelle Vorstand des ESV: Günter Schöning, Werner Koop, Florian Rietzrau (v. l.) und Kornelia Klütmann.

PUTTGARDEN (do) • Der neue 1. Vorsitzende des ESV Insel Fehmarn ist Werner Koop. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend wurde er einstimmig gewählt und löst nun Reinhard Evers ab, der zwölf Jahre die Geschicke des Vereins lenkte. Koop führte durch den zweiten Teil der Versammlung und brachte die Anwesenden mit dem einen oder anderen lockeren Spruch zum Lachen.

Zur Eröffnung der Versammlung in Puttgarden sicherte Bürgermeister Otto-Uwe Schmiedt dem Verein bei seinem Vorhaben, 2010 die Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen auszutragen, die Unterstützung der Stadt Fehmarn zu. Ob der ESV den Zuschlag bekommt, wird sich Ende Februar herausstellen. Der Vorsitzende des Kreissportverbandes Ostholstein, Manfred Hoffmann, lobte die Entwicklung des Vereins und bot an, den ESV bei dem Plan zu unterstützen, endlich das Vereinsgelände von der Deutschen Bahn zu erwerben. Einen Kaufantrag dazu stellte der ESV bereits letzten September.

Urkunden und Präsentkörbe

Es waren so viele stimmberechtigte Mitglieder wie noch nie im Sportlerheim des ESV versammelt: 52 Sportbegeisterte trugen sich zu Beginn in die Anwesenheitsliste ein. Offensichtlich sind die Eisenbahner stets einer Meinung: Das Protokoll des letzten Jahres wurde ebenso einstimmig genehmigt, wie der alte Vorstand entlastet wurde. Auch die Wahl des neuen Vorstandes ging ohne Gegenstimmen vonstatten. Die Versammlung wählte Werner Koop zum neuen 1. Vorsitzenden. Den 2. Vorsitz hat seit gestern Florian Rietzrau inne, der außerdem noch als Jugendleiter bestätigt wurde. Schriftführerin ist Kornelia Klütmann, Günter Schöning wurde als Kassenwart wiedergewählt. Leiter der technischen Unterhaltung ist nach wie vor Lutz Ebbing. Rolf Nissen, der viele Jahre Abteilungsleiter der Kegler war, wurde gestern von seinen Vereinsmitgliedern auf zwei Jahre zum Kassenprüfer bestimmt. „Der hat gerade keinen Posten“, hieß es im Scherz. Den Festausschuss bilden wie gehabt Andrea Scheel, Gerda Stau und Hannelore Ebbing.

Manfred Hoffmann vom Kreissportverband ehrte Reinhard Evers, Rolf Nissen und Hans-Peter Bustorf für ihr großes ehrenamtliches Engagement. Alle drei sind bereits seit 17 beziehungsweise 21 Jahren für den Verein tätig und erhielten dafür eine Urkunde. Ganz ohne Blumen verabschiedete sich Reinhard Evers aus seinem Amt. „Wegen der Sparpläne. Wir wollen doch nun endlich das Vereinsgelände kaufen“, meinte der langjährige 1. Vorsitzende. Er freue sich darüber, seinem Nachfolger einen intakten und finanziell gesunden Verein übergeben zu können.

Zahlreiche Mitglieder wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung für ihre Treue zum ESV belohnt: Über die Ehrennadel in Silber für 20-jährige Mitgliedschaft freuten sich Claas Liebold, Heike Manowski, Anke Pape, Donald Pape, Stefan Wulf und Milva Schröder. Ebenfalls für 20 Jahre wurden Waltraut Kühl, Dennis Filter, Mia Barnasch, Karsten Schlese, Uwe Ebbing und Georg Nebendahl ausgezeichnet. Noch weiteren fünf Mitgliedern wurde diese Ehre zuteil: Katharina Ebbing, Christine Wulf, Marion Bösel, Helmut Bösel und Jörn Wohler sind auch schon seit 20 Jahren dabei.

Ehrennadel in Gold für 22 Mitglieder

Die Ehrennadel in Gold für 30-jährige Mitgliedschaft erhielten Hans-Peter Bustorf, Edeltraud Bustorf, Karl Böhnke, Annemarie Böhnke, Dieter Carstensen und Karin Carstensen. Ebenfalls 30 Jahre dabei sind Marie-Luise Neitzel, Dörte Liebold, Birgit Paulsen, Christine Smilgies und Alexandra Feldmann. Lotte Lippuner, Silke Dau, Jürgen Maaß, Marlies Hackradt, Dietrich Lange und Christa Lange freuten sich auch über die goldene Nadel. Bodo Domke, Jürgen-Wilhelm Jürgensen, Karin Zacharias, Stefan Harms und Ralf Böhnke wurden ebenfalls für ihre 30-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.