Hoher Krankenstand / In einigen Bereichen Fehmarns bleibt Zustellung tagelang aus

Das lange Warten auf die Post

+
So sehen sie aus – die gelben Wagen der Post, mit denen die Briefe, Zeitungen und Pakete eigentlich an jedem Werktag zugestellt werden sollen. Einige Fehmaraner haben schon lange keinen gelben Wagen der Post mehr gesehen.

FEHMARN -lb/hö- Auf Fehmarn gibt es zurzeit offenbar große Probleme mit der Postzustellung. Dies bestätigte Martin Grundler von der Pressestelle Nord der Post in Hamburg am Montag auf FT-Nachfrage. „Wir haben auf Fehmarn einen enorm hohen Krankenstand“, erklärte Grundler.

So hätten Aushilfen die hiesigen Bezirke übernehmen müssen. „Die Aushilfen kennen sich nicht so gut aus wie die Stammzusteller, sodass es hier zu Abbrüchen gekommen ist. Eigentlich sollte am Folgetag die Zustelltour dort fortgesetzt werden, wo die Tour abgebrochen worden ist. Die ist offenbar nicht passiert“, bedauert Grundler. Auch die Zusteller müssten laut Grundler die Maximalarbeitszeit von zehn Stunden am Tag einhalten.

Lagerkapazität bestimmt die Auslieferung

Ein FT-Leser aus dem Lotsenweg hatte die Heimatzeitung am Montag auf die mangelhafte Postzustellung aufmerksam gemacht. Ein Paketzusteller habe dem Leser gesagt, dass „totales Chaos herrscht“ und deshalb keine Briefe, sondern nur Pakete zugestellt werden. Dies wollte Postsprecher Grundler nicht so stehen lassen. „Bei Paketen sind unsere Lagerkapazitäten begrenzt, sodass wir eine entsprechende Priorisierung in der Zustellung vornehmen müssen. Wir können uns für die Unannehmlichkeiten nur entschuldigen. Die Zustellung sollte in dieser Woche wieder normal verlaufen“, versprüht der Postsprecher abschließend Optimismus. Der Fehmaraner aus dem Lotsenweg wartet nach eigenen Angaben auf einen Brief, „abgeschickt am 30. September 2017“.

Den Optimismus des Postsprechers wollte eine weitere FT-Leserin, die gestern Nachmittag ihren Unmut über eine unzureichende Zustellung ebenfalls kundtat, nicht teilen. In Niendorf habe sie das letzte Mal am Mittwoch vergangener Woche Post bekommen. Seitdem blieb der Briefkasten leer. Aus dem Burger Norden habe sie Ähnliches gehört. Nun ist sie gespannt darauf, wann das gelbe Postauto das nächste Mal in Niendorf vorbeikommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.