Der Ministrpräsident und die Trassenführung

GROSSENBRODE (wob) 23.09.2010 • Allzu große Hoffnungen dürfen sich die Großenbroder nach dem gestrigen Auftritt von Peter Harry Carstensen im Ostseeheilbad wohl nicht machen: In der Dialogrunde zur Fehmarnbeltquerung begegnete der schleswig-holsteinische Ministerpräsident den wesentlichen Fragen zum Milliardenprojekt eher ausweichend. Einen leichten Stand hatte er jedenfalls nicht: Bereits beim Eintreffen am „Haus des Gastes" wurde Carstensen von den anwesenden Demonstranten mit Pfiffen, Transparenten sowie Zuglärm aus dem Lautsprecher begrüßt.

Rubriklistenbild: © fehmarn24

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.