Der Ministrpräsident und die Trassenführung

GROSSENBRODE (wob) 23.09.2010 • Allzu große Hoffnungen dürfen sich die Großenbroder nach dem gestrigen Auftritt von Peter Harry Carstensen im Ostseeheilbad wohl nicht machen: In der Dialogrunde zur Fehmarnbeltquerung begegnete der schleswig-holsteinische Ministerpräsident den wesentlichen Fragen zum Milliardenprojekt eher ausweichend. Einen leichten Stand hatte er jedenfalls nicht: Bereits beim Eintreffen am „Haus des Gastes" wurde Carstensen von den anwesenden Demonstranten mit Pfiffen, Transparenten sowie Zuglärm aus dem Lautsprecher begrüßt.

Rubriklistenbild: © fehmarn24

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare