Aus für DRK-Ortsverein Landkirchen / Zweite Auflösung in drei Jahren

Der nächste Abgesang

+
Traurig über die Vereinsauflösung: 1. Vorsitzende Marianne Maaß.

Fehmarn –ga– Nachdem sich der DRK-Ortsverein Meeschendorf Ende 2017 auflöste, hat es nun auch den Landkirchener DRK-Ortsverein getroffen. Damit wird es ab 2021 nur noch drei aktive Ortsvereine auf Fehmarn geben.

Ein entsprechender Beschluss wurde am Dienstag auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Dörfergemeinschaftshaus Meeschendorf gefasst. Alle 21 anwesenden Mitglieder entschieden sich dafür, den noch bis Ende dieses Jahres kommissarisch eingesetzten fünfköpfigen Vorstand den Auftrag zu erteilen, die erforderlichen Formalitäten für die Vereinsauflösung in die Wege zu leiten.

Für alle, aber besonders auch für den Vorstand um Vorsitzende Marianne Maaß war es ein betrüblicher Nachmittag.

Vor der entscheidenden Abstimmung fragte die bisherige und jetzt noch kommissarisch eingesetzte Vorsitzende Marianne Maaß aus Landkirchen in die Runde: „Ist irgendjemand bereit und in der Lage, ein Vorstandsamt zu übernehmen?“ – Stille im Raum, und so trat ein, was kommen musste: die Auflösung des Vereins.

Bekanntlich war der fünfköpfige Vorstand des DRK Landkirchen mit Wirkung zum 1. Januar 2020 zurückgetreten. Auf der am 11. März durchgeführten Jahreshauptversammlung konnten keine neuen Vorstandsmitglieder gefunden werden (das FT berichtete).

Eigentlich war dann gemäß gültiger Satzung geplant, binnen sechs Wochen eine außerordentliche Mitgliederversammlung mit dem einzigen Tagesordnungspunkt „Auflösung des Vereins“ einzuberufen. Aufgrund der Corona-Krise, verbunden mit vielen Einschränkungen, konnte der gebotene Zeitraum nicht eingehalten werden.

Einig waren sich die anwesenden Mitglieder darüber, dass die noch für dieses Jahr vorgesehenen Veranstaltungen und Maßnahmen durchgeführt werden, sofern es die Einschränkungen der Pandemie zulassen. Betroffen sind davon unter anderem eine geplante Busfahrt und ein Helferessen. Die endgültig letzte Veranstaltung des aufzulösenden DRK-Ortsvereins Landkirchen dürfte die Adventsfeier am 27. November im Hotel Dania in Puttgarden sein.

Am Blutspendetermin am 16. Oktober in der ehemaligen Grundschule in Puttgarden hält der Ortsverein ebenfalls fest. In diesem Zusammenhang wurde noch einmal darüber informiert, dass momentan die Blutreserven allgemein in Deutschland sehr knapp sind.

Mit einer Verschmelzung der auf Fehmarn beheimateten DRK-Ortsvereine ist bekanntlich nicht zu rechnen. Mit der Auflösung des DRK-Ortsvereins Landkirchen erlischt auch die Mitgliedszugehörigkeit der einzelnen Personen mit Ablauf des Jahres 2020, wobei es jedem bisherigen Vereinsmitglied überlassen bleibt, sich einem der drei DRK-Ortsvereine auf Fehmarn – Burg, Bannesdorf oder Petersdorf – anzuschließen.

Im Rahmen der jetzt einzuleitenden Auflösungsmodalitäten wird noch gesondert abgeklärt, was aus dem Vereinsvermögen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.