Fehmarn mit 75 Prozent Auslastung / Kurabgabe über Vorjahresniveau

Die Ostsee boomt

+
Bestes Wetter, um Strandburgen zu bauen: Der junge Herbst zeigt sich zurzeit von seiner schönsten Seite.

Fehmarn –mb– „Die Ostsee boomt aktuell“, ist Fehmarns Tourismusdirektor Oliver Behncke mit der aktuellen Buchungslage zufrieden. „Wir sind in einer komfortablen Position.“ Der Touristiker erkennt einen Trend, der weiter anhalten werde.

  • Deutlich über Vorjahresniveau
  • Durch Feiertage und Ferien weiter ansteigen
  • Verlässliche Zahlen in Sachen Kurabgabe zum Jahresabschluss 
„Zurzeit liegen wir mit unserer Zimmervermittlung bei einer Auslastung von fast 75 Prozent.“ Das liege deutlich über dem Vorjahresniveau mit etwa 60 Prozent, so Behncke. Die Auslastung werde zudem durch Feiertage und Ferien in den nächsten Tagen weiter ansteigen. Auch die Campingplätze der Insel seien im September ebenfalls deutlich besser ausgelastet gewesen, weiß der oberste Touristiker Fehmarns. Das langfristig gute Wetter, so Behncke, spiele Fehmarn mit Blick auf Kurz- entschlossene zusätzlich in die Karten.

Das drückt sich auch in der Kurabgabe aus: Die lag Anfang September, bedingt durch die Shutdown-Einbußen des Frühjahres, noch vier Prozent unter Vorjahresniveau, momentan stehe Fehmarn sogar besser da als zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr. „Verlässliche Zahlen können wir erst zum Jahresabschluss liefern.“

Behncke blickt auch ein kleines Stück weiter in die Zukunft: „Für Weihnachten erwarten wir wieder eine Auslastung wie im Vorjahr, also nahezu auf Hauptsaison-Niveau, auch wenn der Gesamtzeitraum kürzer wird, weil dieWeihnachtsfeiertage an einem Wochenende liegen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.