+
Kameraden aus vier Fehmaraner Wehren waren an dem Einsatz beteiligt

Auf einem Sahrensdorfer Hof brach ein Feuer aus

Schuppenbrand gelöscht

FEHMARN -ra- Ein Schuppenbrand auf einem Sahrensdorfer Hof hat am Montagabend (2. Juni) gegen 19.10 Uhr für einen Einsatz der Kameraden der Feuerwehren Meeschendorf, Burg, Bannesdorf und Puttgarden gesorgt. Aus bislang ungeklärter Ursache war in einem Schuppen, der als Hobbywerkstatt genutzt wird, ein Feuer ausgebrochen.

Die anwesenden Kameraden haben den Brand schnell unter Kontrolle bekommen – verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. „Der Eigentümer hatte bereits angefangen, den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen“, erklärte Einsatzleiter Friedrich Rathjen, der mit der Burger Wehr die Brandstelle zuerst erreichte. „Wieso das Feuer ausgebrochen ist, ist uns nicht bekannt. Glücklicherweise haben wir die Situation schnell in den Griff bekommen“, so Rathjen. Die Burger Polizei, die ebenfalls auf dem Hof in Sahrensdorf eingetroffen war, hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Nach weiteren Glutnestern gesucht Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde der betroffene Schuppen von den Kameraden im Anschluss auf weitere Glutnester untersucht. Gegen 19.35 Uhr war der Einsatz für die ersten Feuerwehrkameraden wieder beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.