Varietékünstler Andalousi Elakel am Trapez Hauptact bei der 22. Heiko-Witt-Sportgala am 20. Januar

Sportlerwahl geht in den Endspurt

+
Der internationale erfahrene Varietékünstler Andalousi Laghmich Elakel ist der Hauptact der 22. Heiko-Witt-Sportgala am 20. Januar um 15 Uhr in der Großsporthalle in Burg.

FEHMARN -lb- Am 20. Januar (Sonnabend) veranstaltet das Fehmarnsche Tageblatt gemeinsam mit der Stadt Fehmarn um 15 Uhr in der Großsporthalle in Burg die 22. Heiko-Witt-Sportgala. Für die rund zweistündige Familienshow haben die Organisatoren wieder ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt.

Als Hauptact konnten die Veranstalter den international erfahrenen Varietékünstler Andalousi Laghmich Elakel gewinnen. Elakel wird Kunststücke am Trapez zeigen. In Bremen ist Elakel geboren und aufgewachsen. Mit 14 Jahren zog es den Künstler nach Berlin an die Staatliche Artistenschule. Mit Bestnote schloss Elakel im Hauptfach Handstandäquilibristik mit dem Abitur ab. Der Wahlberliner wurde bereits weltweit in internationale Großproduktionen gebucht, wie zum Beispiel der Broadway Produktion „Pippin The Musical“ oder der Erfolgsshow „Soap – The Show“. Ebenfalls bekannt ist Elakel aus dem Werbespot des Möbelunternehmens XXL Lutz. National ist Elakel ein fester Bestandteil der Varietészene.

Wie immer werden auch lokale Gruppen das Rahmenprogramm bereichern. So wird der Gospelchor „fire & soul“ für eine stimmungsgeladene Eröffnung sorgen. Der Golf Club Fehmarn wird sein Können zeigen. Auch die Leistungsturnsparte des SV Fehmarn ist mit einer eigens für die 22. Heiko-Witt-Sportgala einstudierten Choreografie dabei. Der RSV Landkirchen ist mit seiner Kapow-Sparte vertreten. Wie im Sitzen getanzt werden kann, demonstrieren die Senioren des Alten- und Pflegeheims Tabea. Die SVF-Leichtathletiksparte will sich auf der 22. Heiko-Witt-Sportgala ebenfalls kurz vorstellen.

Im Mittelpunkt der Sportgala stehen jedoch Fehmarns Sportler, denn in der Großsporthalle wird bekannt gegeben, wer in den Kategorien Erwachsenensportler, Jugendsportler und Mannschaft zum Sportler des Jahres gekürt wird.

Heute haben alle Leserinnen und Leser des FT noch einmal die Chance mitzuwählen und mit Glück sogar zu gewinnen. Endspurt ist also angesagt. Die Heimatzeitung stellt heute noch einmal alle nominierten Sportlerinnen und Sportler vor. Das Ergebnis der Leser macht 50 Prozent aus. Über die anderen 50 Prozent entscheidet eine Fachjury.

Nominiert sind:

Erwachsene

Sven Gero Hünicke, Fehmarnscher Ringreiterverein, Springreiten: Bronzemedaille Springen bei den deutschen Meisterschaften in der Altersklasse Junge Reiter (bis 21 Jahre), Silbermedaille Springen bei der Landesmeisterschaft in der Altersklasse Junge Reiter, Verleihung Goldenes Reitabzeichen, mehrere Siege und vordere Platzierungen im Springen bis Klasse S***. 

Daniela Thiele, SV Fehmarn, Leichtathletik: Kreismeisterin im Crosslauf über 4350 Meter. 

Thomas Rau, RSV Landkirchen, Tischtennis: Aktueller Nationalspieler der Behinderten-Nationalmannschaft, zweifacher Paralympic-Teilnehmer, deutscher Meister im Einzel und im Doppel, deutscher Mannschaftsmeister mit Reha- und Behindertensport Solingen, Gold an der Seite von Jochen Wollmert im Teamwettbewerb sowie Silber im Einzel bei den Taichung Open in Taiwan, Bronze im Einzel bei den Slowenien Open in Lasko. 

Kai Rüder, Fehmarnscher Ringreiterverein, Vielseitigkeitsreiten: Platz sechs bei der Europameisterschaft Vielseitigkeit, Platz fünf bei den deutschen Meisterschaften Vielseitigkeit, Platz zehn beim CHIO Aachen Vielseitigkeit, Platz vier zweite Qualifikation Hamburger Derby, Platz fünf Berufsreiterchampionat Springen; Landesmeister Vielseitigkeit.

Jugendsportler

Anna Braunert, Fehmarnscher Ringreiterverein, Springreiten: Goldmedaille deutsche Meisterschaft in der Altersklasse Children (bis 14 Jahre), Platz acht Landemeisterschaft Springen in der Altersklasse Junioren (bis 18 Jahre), Platz sechs im Großen Preis beim internationalen Jugendturnier in Chevenez (Schweiz), Sieg in der Mittleren Tour beim Nord-Ostsee-Championat in Groß Viegeln. Maria-Caroline Fiebig, SV Fehmarn, Leichtathletik: Bezirksmeisterin über 3000 Meter, Platz zwei in der Bestenliste über 1500 Meter Hindernislauf.

Moritz Haye, JFV Eutin/Malente, Fußball: Futsal-Kreismeister, Kreispokalsieger, erzielte 20 Tore und gab 15 Vorlagen in 26 Spielen in der Oberliga Schleswig-Holstein. Joona Maxe, SV Fehmarn, Leichtathletik: Kreismeister im Freien sowie in der Halle über 800 Meter.

Finja Pfeiffer, SV Fehmarn, Leichtathletik:

Kreismeisterin über 2000 und 3000 Meter, Kreismeisterin im Crosslauf über 1920 Meter, Landeshallenmeisterin über 2000 Meter, Landes- und Jugendmeisterin der Leichtathletikverbände Hamburg und Schleswig-Holstein im 1500-Meter-Hindernislauf, Landesmeisterin im Blockwettkampf Lauf, führt die Bestenliste über 1500 Meter Hindernislauf und 2000 Meter in der Halle an, Rang zwei über 3000 Meter und im Blockwettkampf.

Nick Schmahl, TSV Heiligenhafen, Leichtathletik: Platz 14 im Weitsprung bei den deutschen Meisterschaften in Ulm, Platz fünf im Weitsprung bei den norddeutschen Meisterschaften, Landesvizemeister in der Halle über 60 Meter Hürden und im Dreisprung, Kreismeister in der Halle im Hochsprung und im Weitsprung, Kreismeister über 200 Meter, 110 Meter Hürden und im Weitsprung.

Fabius Wenzlawek, Golf Club Fehmarn, Golf: Aktuelles Handicap 4,1, 75. Platz der nationalen Ausscheidung zur deutschen Meisterschaft in der Altersklasse 16, Platz vier bei den Landesmeisterschaften als 15-Jähriger in der Altersklasse bis 16 Jahre, jüngster Clubmeister bei den Herren und Berufung in den Spitzenkader „Hanseatic Eagles“. 

Mannschaften

Alte Herren (Ü-40), SG Insel Fehmarn, Fußball: Kreispokalsieger. 

B-Junioren, SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode: Meister in der Kreisliga. 

Hail-Mary-Queens, SV Fehmarn, Volleyball: Meister in der Kreisliga und Aufsteiger in die Bezirksklasse. 

Herren, SG Insel Fehmarn, Fußball: Vizemeister in der Kreisliga und Aufsteiger in die Verbandsliga Ost. 

Männliche C-Jugend, SV Fehmarn, Handball: Meister in der Regionsklasse. 

Seniorenabteilung, Fehmarnscher Ringreiterverein, Springreiten: Goldmedaille im Landeswettkampf der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins, 20. Sieg seit 1949, Sieg im Abteilungswettkampf beim Fehmarn-Pferde-Festival. 

Weibliche B-Jugend, SV Fehmarn, Handball: Meister in der Regionsklasse A.

Drei hochwertige Preise werden verlost

Drei hochwertige Preise werden auf der 22. Heiko-Witt-Sportgala unter allen Einsendern verlost. Als Hauptpreis winkt ein Reisegutschein im Wert von 300 Euro. Der zweite Preis ist ein Gutschein für einen Restaurantbesuch in Höhe von 200 Euro. Der Drittplatzierte erhält einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.