+
Karsten Wittorf (l.) übergab der RSV-Delegation um ihren Vorsitzenden Holger Micheel-Sprenger (r.), Kassenwart Andreas Dose (2.v.r.) und Sportabzeichenobmann Rainer Kempe offiziell die Siegprämie in Höhe von 5000 Euro.

Sportabzeichen: Deutschlandweit in der Kategorie „Vereine“ auf Platz eins – 5000 Euro Siegprämie kassiert

RSV ist der sportlichste Verein

FEHMARN - Von Lars Braesch Am Montag klingelte es in der Vereinskasse des RSV Landkirchen. Der Verein strich eine Siegprämie in Höhe von 5000 Euro ein. In Sachen Sportabzeichen liegt der Rasensportverein in der Kategorie „Vereine“ beim Sportabzeichenwettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe mit 363 erfolgreich abgelegten Sportabzeichen im Jahr 2017 deutschlandweit auf Platz eins.

In der Burger Sparkassen-Filiale konnte Filialleiter Karsten Wittorf die offizielle Übergabe des Gewinns an den Vereinsvorsitzenden Holger Micheel-Sprenger, Kassenwart Andreas Dose und RSV-Sportabzeichenobmann Rainer Kempe vornehmen.

„Sport ist nicht nur gesunde Bewegung, sondern auch eine tolle Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu kommen, voneinander zu lernen und ein Gemeinschaftsgefühl aufzubauen“, sagte Filialleiter Wittorf bei der Übergabe des Preises. „Mit seinem Engagement für das Sportabzeichen motiviert der RSV Landkirchen in jedem Jahr zahlreiche Sportlerinnen und Sportler, zusammen für ein gemeinsames Ziel zu trainieren. Dass der Verein damit bereis mehrfach beim Sportabzeichenwettbewerb erfolgreich war, schweißt zusammen und ist eine tolle Belohnung für alle Aktiven. Herzlichen Glückwunsch und weiter so“, gratulierte Karsten Wittorf.

„Wir freuen uns natürlich über Platz eins. Wir fördern mit dem Sportabzeichen den Breitensport, sodass der Sieg für uns wichtiger ist als eine Meisterschaft“, erklärte RSV-Vorsitzender Micheel-Sprenger nach der Scheckübergabe. Die Sparkasse und der RSV arbeiten schon lange erfolgreich zusammen. Die Urkunde soll einen Ehrenplatz erhalten. „Aktuell bin ich bei rund 200 Sportabzeichen“, konnte Sportabzeichenobmann Rainer Kempe stolz am Rande der Preisübergabe verkünden.

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist seit 2008 nicht nur Olympia-Partner Deutschlands und damit Förderer des Leistungssports, sondern auch Partner des Deutschen Sportabzeichens. Im Rahmen dieser Partnerschaft hat sie 2017 bereits zum zehnten Mal den Sportabzeichenwettbewerb ausgerufen. Der RSV Landkirchen hat bei diesem Wettbewerb den ersten Platz in der Kategorie „Vereine“ belegt. 363 Sportabzeichen-Prüfungen legten die Vereinsmitglieder 2017 insgesamt ab. Für diese Leistung erhält der Verein nun ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro.

Mit dem Sportabzeichenwettbewerb zeichnet die Sparkassen-Finanzgruppe deutschlandweit auch die sportlichsten Teams in der Kategorie „sportlichste Schule“ aus und vergibt Sonderpreise für besonderes Engagement für das Deutsche Sportabzeichen. Bis zum 31. Januar 2018 konnten sportlich aktive Schulen und Vereine am Wettbewerb teilnehmen und sich somit die Chance auf sportbezogene Preisgelder in Höhe von insgesamt 100000 Euro sichern. Insgesamt nahmen bundesweit 1319 Schulen, Sportvereine und Sparkassen am Wettbewerb teil und meldeten 136141 Sportabzeichen an.

Auch in diesem Jahr setzt der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit der Sparkassen-Finanzgruppe auf www.sportabzeichen-wettbewerb.de die Aktion fort.

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.