26 Crews aus Deutschland und Schweden mit den schnittigen Segelbooten in Lemkenhafen

Stelldichein der Schärenkreuzer

+
Leinen los und ein freundlicher Gruß – die Regatta im Rahmen des 6. Schärenkreuzer-Treffens kann beginnen.

Fehmarn –  Von Reinhard Gamon Sie sind formschön, schnittig und sehr wendig, dazu haben sie schon viele Jahre auf dem Buckel. Gemeint sind die legendären Schärenkreuzer – Segelboote mit einem besonderen Charme. Gerade die Mitglieder des Seglervereins Lemkenhafen haben ein besonderes Faible für diese Bootsklasse.

Angelehnt an die äußere Form der Segelboote, heißt das alle zwei Jahre stattfindende Schärenkreuzer-Treffen auch „Schlank & Rank“. An diesem Wochenende wurde das Event im vereinseigenen Hafen unter großer Beteiligung zum sechsten Mal ausgerichtet. Im Jahr 2009 ging es erstmals los, deshalb bezeichnete Jürgen Pauleweit, 1. Vorsitzende des Seglervereins, das jüngste Treffen auch als „zehnjährige Jubiläumsveranstaltung“.

Insgesamt reisten 26 Crews aus dem ganzen Bundesgebiet und aus Schweden mit ihren Booten an. Das älteste Exemplar brachte es auf 107 Jahre. „Zusammen kommen die 26 Schärenkreuzer auf insgesamt 1582 Jahre“, ließ Pauleweit wissen.

Zum dreitägigen Programm des Treffens gehörte am Freitag das sogenannte „Einläuten“ der Besatzungen und die anschließende „Come-together-Party“ am Abend. Am Sonnabend wurde dann nach der offiziellen Eröffnung des Schärenkreuzer-Treffens und dem vorgeschalteten Skipper-Meeting eine große Regatta im Fehmarnsund gestartet – der große sportliche Höhepunkt jedes Schärenkreuzer-Treffens.

Der Wind meinte es allerdings nicht so gut mit den Seglern und den 19 an der Regatta teilnehmenden Booten. Aufgrund lediglich nur einer Windstärke wurden gleich beim Auslaufen zur Startlinie die Segel gesetzt. Für die zahlreichen Zuschauer, die das Auslaufen beobachteten, bot sich aber ein schönes Bild. Nach der Regatta wurden die Skipper beim Wiedereinlaufen in Lemkenhafen erst einmal mit einem Willkommensbier begrüßt. Am Abend fand dann die Siegerehrung statt, ehe anschließend bei der „Big Party“ mit DJ Paddy ordentlich abgefeiert und die Freundschaften unter den Seglern vertieft wurde.

Sonntagvormittag hieß es dann nach dem Frühstück Abschied nehmen und sich auf ein Wiedersehen im Jahr 2021 freuen, wenn zum 7. Schärenkreuzer-Treffen nach Lemkenhafen geladen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.