K 49 Höhe Todendorf / Vier Leichtverletzte in Krankenhäuser gebracht

Pkw stoßen frontal zusammen

+
Bei einem schweren Verkehrsunfall stießen ein Smart und ein VW Golf auf der Kreistraße 49 Höhe Todendorf frontal zusammen.

Fehmarn -mb/arj- Heute Vormittag gegen 8.15 Uhr ereignete sich Höhe Todendorf auf der K 49 ein schwerer Unfall. Ein 23-jähriger Hamburger fuhr mit seinem Smart in Richtung Norden, kam in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem 71-jährigen Golf-Fahrer aus Ostholstein.

Der Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswagen und einem Notarzt an die Unfallstelle geeilt. Beide Fahrer und die jeweiligen Beifahrer seien mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser nach Burg und Oldenburg gebracht worden, berichtet Stefan Muhtz von der Pressestelle der Polizei. Die beiden Fahrzeuge wurden massiv beschädigt. Vom Smart, der durch den Aufprall in den Straßengraben geriet, wurde sogar ein Vorderrad abgerissen.

Zum Unfallort eilten auch rund 30 Kameraden der Ortswehren aus Bannesdorf, Puttgarden-Todendorf und Burg. Zunächst wurde mit dem Verweis alarmiert, dass eine Person aus dem Fahrzeug befreit werden muss. „Vor Ort stellte sich die Situation wesentlich entschärfter dar. Wir mussten keine Rettungsgerät zur Befreiung einsetzen“, sagte Gemeindewehrführer Volker Delfskamp gegenüber dem FT. Lediglich aus dem VW Golf seien Betriebsstoffe ausgelaufen, die man mit Bindemittel aufgenommen habe, so der Gemeindewehrführer. Zudem hätten die Kameraden den Unfallort insgesamt gereinigt.

Der Einsatz habe alles in allem anderthalb Stunden für die Ortswehren gedauert, so Delfskamp. „Die Polizei hat auf den Abschleppdienst gewartet.“ Die Vollsperrung der Kreisstraße wurde anschließend wieder aufgehoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.