+
Fehmarns Sportler des Jahres: Sven Gero Hünicke.

Fehmarns Sportler des Jahres stehen fest:

Sven Gero Hünicke, Nick Schmahl und die weibliche A-Jugend

FEHMARN -lb- Fehmarns Sportler des Jahres stehen fest. Sie wurden soeben auf der 21. Heiko-Witt-Sportgala geehrt. Sven Gero Hünicke entschied die Wahl bei den Erwachsenensportlern für sich. Bei den Jugendsportlern konnte Nick Schmahl seinen Titel erfolgreich verteidigen. Mannschaft des Jahres wurde die weibliche Handball-A-Jugend des SV Fehmarn. Uwe Hardt erhielt den Jürgen-Dopatka-Ehrenpreis.

Mit Sven Gero Hünicke hat sich erneut nach Hans-Thorben Rüder ein Springreiter bei den Erwachsenen durchgesetzt. Zweiter wurde Fehmarns Behindertensportler Thomas Rau vor der Leichtathletin Ricarda Jonas. Hünicke wurde deutscher Meister bei den jungen Reitern (bis 21 Jahre). 

Fehmarns Nachwuchstalent des Jahres: Nick Schmahl

Bei den Jugendsportlern hatte wieder das Multitalent Nick Schmahl die Nase vorn. Das Nachwuchstalent 2016 wurde Landesmeister im Kegeln und im Weitsprung in der Halle. Erst kürzlich verbesserte Schmahl seine persönliche Bestleistung im Weitsprung in der Halle auf 6,41 Meter. Zweiter wurde der Golfer Fabius Wenzlawek vor Springreiterin Anna Braunert. 

Zum besten Team wählten die FT-Leser und eine Fachjury die weibliche Handball-A-Jugend des SV Fehmarn. Die

Fehmarns Team des Jahres: Die weibliche Handball-A-Jugend des SV Fehmarn.

Mannschaft von Trainern Silke Rabe sicherte sich die Meisterschaft in der Regionsklasse A. Auf Platz zwei landeten die Alten Herren (Ü33-Fußballer) der SG Insel Fehmarn. Dritter wurde die Juniorenabteilung des Fehmarnschen Ringreitervereins. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.