Das Team der Inselschule Fehmarn wurde als beste Mannschaft bei der Sportgala ausgezeichnet. Der zweite Platz ging an die Juniorenabteilung des Fehmarnschen Ringreitervereins, der dritte Platz an die D-Jugend der JSG Fehmarn. Foto: Nyfeler

170 Mitwirkende boten eine tolle Show bei der 13. FT-Sportgala

Thomas Rau zum dritten Mal "Sportler des Jahres"

BURG (wi)  • Das Publikum staunte nicht schlecht über die Darbietungen der hiesigen Gruppen. Vor allem die Bauchtänzerinnen der Insel mit dem Namen „Nur El Hayat“ (Licht des Lebens) boten dem Publikum eine außergewöhnliche Show.

Fast 70 Tänzerinnen zeigten drei frisch einstudierte Tänze aus dem Bereich „Oriental Pop“. Die 13. FT-Sportgala hatte wieder viel zu bieten. „Sportler des Jahres“ wurde zum dritten Mal der Behindertensportler Thomas Rau, der 2008 für den RSV Landkirchen Deutscher Meister wurde.

Mädchen am Hochreck, auch das gab es in der Burger Großsporthalle noch nie. Die Deutsche Meisterin Friedelinde Petershofen und die Mädchen aus der Turnsparte des Oldenburger Turnerbundes sprangen mit dem Trampolin an die Reckstange und zeigten hochwertige Übungen mit spektakulären Salti und Drehungen bei den Abgängen.

Tolle Choreografien bot die „New Power Generation“. Zu Gast war immerhin die offizielle Showgruppe 2009 des Deutschen Turnerbundes. Ebenso die „Wild Cats“ und auch die Mädchen und Jungen der Tanzschule Beuck, die wie die Stars tanzten. Das Publikum ging begeistert mit. In allen Gruppen waren ganz eindeutig einige echte Talente zu entdecken.

Erheblich verbessert präsentierten sich auch die „Seaside Crocodiles“. Die Cheerleader des SV Großenbrode erhielten Applaus für ihre tollen Sprünge. Außerdem sorgten sie für einen schönen Rahmen bei den anschließenden Ehrungen.

Die Bauchtänzerinnen übrigens planen jetzt die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften 2010 in Hameln.

Die Gerätturnerin Alina Hansen vom SV Fehmarn, die 2008 Kreismeisterin und Dritte bei den Landesmeisterschaften geworden war, wurde zur „Jugendsportlerin des Jahres“ gewählt. Es folgte auf Platz 2 die Vize-Landesmeisterin im Springreiten bei den Junioren, Greta Kölln vom Fehmarnschen Ringreiterverein. Auf Platz drei landete die Taekwondoka Elena Krajewski, Landesmeisterin im Mehrkampf.

Mehrere Fußballer standen gleich für zwei Mannschaften auf dem Treppchen. Es siegte die Mannschaft der Inselschule Fehmarn, die Kreis- und Bezirksmeister geworden war und den dritten Platz bei den Landesmeisterschaften geholt hatte. Viele Spieler dieses Teams gehören auch zur D-Jugend der JSG Fehmarn, die bei der Wahl den dritten Platz belegte. Die Mannschaft war 2008 Kreismeister geworden. Der zweite Platz ging an die Juniorenabteilung des Fehmarnschen Ringreitervereins, die wieder einmal den Landestitel nach Fehmarn geholt hatte.

Der 79-jährige Niko Press erhielt in diesem Jahr den „Jürgen-Dopatka-Ehrenpreis“ für besondere Verdienste um den Sport. Er ist seit 32 Jahren Leiter der Altherrenturnsparte des SV Fehmarn. Den Ehrenpreis überreichte Bürgervorsteherin Margit Maaß, die auch alle Urkunden an die geehrten Sportler verteilte.

Es war eine Sportgala der Superlative. Über 700 Zuschauer, 170 Auftretende, dazu die geehrten Sportler, die Großsporthalle platzte aus allen Nähten.

604,28 Euro sammelte das Publikum für die Jugendsportgemeinschaft Fehmarn. Siehe auch Film unter Fehmarn-TV. 

ft-online/lokales vom 25. Januar 2009

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.