Fehmarns Behindertensportler gewinnt Bronze

EM: Thomas Rau verliert Halbfinale gegen Peter Rosenmeier mit 2:3

20190917_tt_binh truong_04916.jpg (Photo: 2-PIX Agency / Binh Truong)
+
Thomas Rau hat Bronze gewonnen. 

Helsingborg – Fehmarns Behindertensportler Thomas Rau hat am Mittwoch zwar bei der Europameisterschaft im Tischtennis das Halbfinale gegen den aktuellen Paralympic-Sieger Peter Rosenmeier (Dänemark) mit 2:3 (11:8, 7:11, 10:12, 14:12, 3:11) verloren, sich aber die Bronzemedaille gesichert.

Das Match über 39 Minuten in der Helsingborg Arena war sehr spannend. „Ich habe gut gespielt. Im Ergebnis habe ich knapp verloren“, erklärte Rau am Mittwoch auf FT-Nachfrage. Heute startet der Insulaner mit Jochen Wollmert in der Wettkampfklasse 7 im Teamwettbewerb. Auftaktgegner ist um 9 Uhr die Ukraine. Um 14.15 Uhr heißt der Gegner Polen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.