Seit Freitag gesucht

Vermisster tot aufgefunden

Fehmarn – hö – Die Suche nach dem 28-jährigen Jan A., der seit Freitagabend (20. November) vermisst wurde (wir berichteten), hat nach vier Tagen ein trauriges Ende gefunden.

Wie Polizeipressestelle und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung heute Abend um 17 Uhr bekannt gaben, wurde der junge Mann „im Bereich eines mehrstöckigen Hauses auf Fehmarn tot aufgefunden“. Zum genauen Fundort der Leiche machte Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck, keine Angaben, um etwaigen Voyeurismus keinen Vorschub zu leisten.

Um die Umstände zu klären, unter denen der junge Mann zu Tode gekommen ist, hat die Staatsanwaltschaft Lübeck die Obduktion beantragt. Die Ermittlungen zur Todesursache führen die Staatsanwaltschaft Lübeck und die Kripo Oldenburg.

Die Angehörigen wurden benachrichtigt und werden seelsorgerisch begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.