Gesundheitstag rund um alternative Heilmethoden am 4. Februar in der Volkshochschule in Eutin

Vital und gesund in den Frühling

+
Laden zum Gesundheitstag ein: Katja Helmbrecht (v.l.), Silke Meints, Cornelia Frerichs, Britta Weckesser und Ute Jelinek.

OSTHOLSTEIN - Von Esther Dörrhöfer Yoga, Shiatsu, Bachblüten oder Qi Gong, die Heilkraft der Kräuter und die wohltuende Wirkung natürlicher Farben – das sind nur einige der Themen, über die sich Interessierte beim Gesundheitstag am 4. Februar (Sonntag) von 11 bis 16 Uhr bei der Volkshochschule (VHS) in Eutin informieren können. Unter dem Motto „Vital und gesund in den Frühling starten“ laden dann Praxen aus Ostholstein dazu ein, Neues rund um das Thema Gesundheit und Entspannung zu entdecken und auszuprobieren.

Alternative Heilmethoden erfreuen sich bereits lange zunehmenden Interesses und immer größerer Beliebtheit – das haben die Ostholsteiner Gesundheitsanbieter schon vor vielen Jahren erkannt und mit dem „alternativen“ Gesundheitstag eine Möglichkeit geschaffen, aus den vielen Methoden und Angeboten das für sich Angenehmste und Wirksamste herauszufinden. So ist es kein Wunder, dass sich der Gesundheitstag zu einer festen Größe etabliert hat und Jahr für Jahr viele Besucher anzieht. In diesem Jahr haben sich die Beteiligten nun entschlossen, frischen Schwung in die Veranstaltung zu bringen – „und weil das am besten im Frühling geht, wenn sich jeder frischen Schwung wünscht“, schmunzelt Organisatorin und Kreisgleichstellungsbeauftragte Silke Meints, „haben wir den Gesundheitstag vom Herbst in den Frühling verlegt und seine Themen und Angebote auf diese Jahreszeit angepasst.“

Acht Praxen sind mit von der Partie und bringen mit, was vital und fit für den Frühling macht. Altbewährtes wie Bachblüten oder die KITE-Methode sind mit dabei, aber auch Neues wie eine besonders sanfte Form des Yoga oder Wohnraumgestaltung mit naturgesunden Farben. „Wir waren ja sonst immer mit unseren ergonomischen Sitzmöbeln und Meditationskissen dabei“, sagt Katja Helmbrecht, die mit ihrer Kollegin Cornelia Frerichs das Ökohaus in Eutin leitet, „weil man aber im Frühling nicht unbedingt sitzen will, haben wir gedacht, wir informieren die Besucher des Gesundheitstages über natürlich gesunde Farben, mit denen man den Frühling ins Haus holen kann.“ Die beiden Expertinnen für gesundes Wohnen helfen dabei, die richtige Farbe und den passenden Farbton fürs persönliche Wohlgefühl zu finden, „denn davon, womit ich mich umgebe, hängt ab, ob ich mich in meinen vier Wänden gut fühle. Mit uns kann man also fit und farbig in den Frühling starten.“

Ein echter Dauerbrenner sind die Schnupperbehandlungen der Shiatsu-Therapeutinnen Iris Langbehn und Stefanie Dreller, bei denen die wohltuende Wirkung des Shiatsu vor Ort ausprobiert werden kann. Die Wirbelsäule wieder in Balance bringt die Heilpraktikerin Ute Jelinek mit der KITE-Methode, indem sie durch sanfte Fußbehandlung das Stützelement wieder in seine Mitte bringt. Wer selbst tätig werden möchte, um seine Mitte wiederzufinden, der kann an den Übungen teilnehmen, die Yoga-Lehrerin Britta Weckesser anbietet. „Es ist eine besonders sanfte, meditative Form des Yoga, die man sehr gut in den Alltag integrieren kann“, erklärt sie, „vor allem kann jeder diese Übungen ausführen und damit Körper, Geist und Lebensenergie stärken und stressreduzierende Potenziale entwickeln.“

Natürlich sind Entgiften und Abnehmen im Frühling große Themen – der Vortrag der Heilpraktikerin Traudel Kröling zeigt, wie „Abnehmen mit Homöopathie – einfach leichter“ wird. Zum Frühlingserwachen mit der Kraft der Kräuter lädt die Heil- und Wildkräuter-Fachfrau Iris Bein ein – je nach Wetterlage bietet sie einen Vortrag oder einen Wildkräuterspaziergang an und zeigt, wie hilfreich Kräuter beim Entgiften sein können.

„Wir möchten unseren Besuchern eine Idee von der Vielfalt der Möglichkeiten geben, die alternative Heilmethoden bieten“, so Silke Meints, „und dabei helfen, für sich die Richtige zu finden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.