Baustellenampel soll Verkehr regeln / Am 22. September Umleitung über Lütjenbrode

Wanderbaustelle: B207 wird ausgebessert

+
Die B207 wird ab kommender Woche an zahlreichen schadhaften Stellen geflickt

Großenbrode/Fehmarn –ra– Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) hat mitgeteilt, dass in der kommenden Woche vom 21. bis 24. September sowie am 28. September (jeweils von 5 bis 13 Uhr) die beschädigte B207 zwischen Heiligenhafen und Burg erneuert wird.

„Wesentliche Teile der Instandsetzungen sind witterungsabhängig, eine Terminverschiebung ist daher möglich“, so der Landesbetrieb. Es handelt sich um Reparaturarbeiten einzelner Schadstellen und ausdrücklich nicht um eine vollständige Sanierung. „Der Verkehr kann einspurig mittels Baustellenampel an der Wanderbaustelle vorbeifließen“, heißt es von der Behörde weiter. Mit Staus ist also zu rechnen.

Anders stellt es sich am 22. September (Dienstag) von 5 bis 13 Uhr dar. An diesem Tag wird das beschädigte Teilstück der B207 zwischen Großenbrode und Heiligenhafen ausgebessert, eine Sperrung der südlichen Fahrtrichtung in diesem Bereich ist unumgänglich. Die Umleitung erfolgt über die K42 über Lütjenbrode. Auch diese Maßnahme ist witterungsabhängig, ein Ausweichtermin wäre der 23. September (Mittwoch).

Die Verkehrsführung während der Arbeiten wurde mit derPolizei, der Verkehrsbehörde, dem Kreis, den Gemeinden und dem Buslinienbetreiber abgestimmt. „Der LBV.SH bittet, sich auf die Arbeiten einzustellen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.