Fehmarns Bürgermeister zum neuen Vorsitzenden des Ostsee-Holstein-Tourismus gewählt

Weber macht auch Tourismus

+
Jörg Weber hat beim OHT als Vorsitzender das Steuerrad von Plöns Landrätin Stephanie Ladwig (l.) übernommen. OHT-Geschäftsführerin Katja Lauritzen (2.v.l.) begrüßte derweil Carsten Behnk als neuen 2. stellvertretenden Vorsitzenden.

Fehmarn –hö– Zweiter stellvertretender Vorsitzender des Ostsee-Holstein-Tourismus (OHT) war er bereits, seit Freitag steht Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber dem Verein als Vorsitzender vor. Stephanie Ladwig, Landrätin des Kreises Plön, hat den Posten nach sechs Jahren abgegeben.

  • Plöns Landrätin Stephanie Ladwig rückt ins zweite Glied
  • Jacqueline Felsmann und Vanessa Böhnke neu im Marketingbeirat
  • Werbemaßnahmen wegen Corona umgestellt

„Gern bringe ich meine Erfahrungen aus einer der tourismusstärksten Destinationen an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins mit ein und freue mich, mit dem erfahrenen Team vom OHT und seinen Mitgliedern den Tourismus weiter voranzutreiben“, sagte Weber nach seiner Wahl auf der Mitgliederversammlung am Freitag des bedeutenden touristischen Regionalverbandes. „Wir freuen uns sehr, dass Herr Weber die Aufgabe des Vorsitzenden mit sofortiger Wirkung übernimmt“, so Katja Lauritzen, Geschäftsführerin des OHT.

Stephanie Ladwig bleibt dem Vorstand des OHT erhalten, rückt aber ins zweite Glied. „Im vergangenen Jahr wurde ich zur Vorsitzenden des Tourismusverbandes Schleswig-Holstein gewählt und in den Vorstand des Deutschen Tourismusverbands berufen. Dadurch hat sich meine Arbeitsbelastung für den Tourismus noch mal intensiviert. Durch diese Aufgaben bleibe ich aber der Arbeit des OHT verbunden, weil die Verbände eng zusammenarbeiten“, erläuterte die Landrätin des Kreises Plön. Den Posten als erster stellvertretender Vorsitzender behält weiterhin Jörg Sibbel, Bürgermeister von Eckernförde. Carsten Behnk, Verwaltungschef der Stadt Eutin, übernimmt nun den zweiten stellvertretenden Vorsitz.

Jörg Weber hieß mit Jacqueline Felsmann vom Tourismus-Service Grömitz und Vanessa Böhnke, Betriebsleiterin Tourismus-Service Schönberg sogleich zwei neu gewählte Mitglieder im Marketingbeirat willkommen.

Aufgrund der Corona-Pandemie habe der OHT in den vergangenen Monaten seine Werbemaßnahmen umgestellt, verschoben oder ins Internet verlegt, berichtet Katja Lauritzen. So habe beispielsweise die Challenge #Anbaden für Helden online und in den sozialen Medien stattgefunden. Eine weitere Kampagne sei zum Thema Fischbrötchen geplant und kurz vor der Umsetzung, ergänzt die OHT-Geschäftsführerin, die weitere Ziele umreißt: „Aktuell steht außerdem die Bewerbung von alternativen Orten zu den Hotspots und damit die Besucherlenkung im Sommer im Vordergrund. Der Großteil der Marketing-Maßnahmen findet aber in der Nachsaison statt und soll den Kurzurlaub im Herbst und Winter bewerben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.