80 Kameraden der Wehren Süderort, Landkirchen und Burg hatten Feuer schnell im Griff

Werkstatt brannte in Avendorf aus

+
Beim Eintreffen der rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren Fehmarns brannte eine Werkstatt in Avendorf in voller Ausdehnung.

Fehmarn – arj – Großalarm für die Feuerwehren Süderort, Landkirchen und Burg. „Stallgebäude brennt“ war die erste Meldung, die am Mittwoch um 20.24 Uhr rund 80 Einsatzkräfte auf den Plan rief. Es brannte eine kleine Scheune in Avendorf, die als Werkstatt genutzt wurde.

Die Kameraden hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ermittelt nun die Polizei. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte einen Feuerschein über Avendorf sehen. Im hinteren Bereich eines Grundstücks in der Sundstraat brannte die Werkstatt in voller Ausdehnung. „Da das Gebäude alleine stand, gab es für die umliegenden Gebäude keine Gefahr“, sagte Einsatzleiter Torsten Flügger von der Feuerwehr Süderort.

Eine in der Werkstatt befindliche Gasflasche wurde durch einen Atemschutztrupp aus dem Gebäude ins Freie gebracht und im Anschluss mit Wasser gekühlt. Da das Dach teilweise bereits eingestürzt war oder im Begriff war, einzustürzen, war nur das Löschen von außen möglich. „Wir schauen mit der Wärmebildkamera noch nach Brandnestern“, erklärt Torsten Flügger.

Über die Schadenshöhe und Brandursache machte die Polizei keine Angaben. Sie ermittelt nun, warum es zu dem Feuer am Mittwochabend kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.