Fehmarns Christdemokraten stellen personelle Weichen für die Kommunalwahl / Ackermann: „Breit aufgestellt“

Werner Ehlers führt das CDU-Team an

+
Das Team der CDU-Direktkandidaten (v.l.): Josef Meyer, Raphael Ackermann, Werner Ehlers, Martin Brügmann, Gitte Struck, Margit Maaß, Hinnerk Haltermann, Christian Muus, Aileen Ehler, Jan Inkens und Bastian Wiepcke. Es fehlt Marret Muhl (Urlaub).

FEHMARN -hö- Die CDU Fehmarn hat gestern Abend auf einer Mitgliederversammlung in Wisser‘s Hotel personell die Weichen gestellt für die Kommunalwahl am 6. Mai 2018. Spitzenkandidat für das Stadtparlament ist Werner Ehlers (66), der seit 2003 der Stadtvertretung angehört und davor schon in der ehemaligen Gemeindevertretung Bannesdorf tätig war. In der laufenden Wahlperiode führt er die CDU-Fraktion und ist erster Stellvertreter des Bürgermeisters.

Werner Ehlers (66) ist überzeugt davon, eine „tolle Truppe“ zusammenzuhaben. Er selbst sei zwar ein „alter Hase“, aber immer „noch sehr motiviert“, schwor er sein Team, das einstimmig gewählt wurde, schon einmal auf den bevorstehenden Wahlkampf ein. Mit Margit Maaß, Hinnerk Haltermann, Josef Meyer und Gitte Struck wollen vier weitere Stadtvertreter erneut Verantwortung übernehmen für die CDU. Bereits Erfahrung gesammelt haben als wählbare Bürger in den Ausschüssen Jan Inkens, Bastian Wiepcke und Marret Muhl. Das Zwölferteam der Direktkandidaten vervollständigen die Newcomer Aileen Ehler, Christian Muus, Martin Brügmann und Ortsverbandschef Raphael Ackermann.

Dieser sieht die Liste der Kandidaten „breit aufgestellt“. Er hätte sich aber auch gewünscht, wenn die Frauenquote bei den Direktkandidaten etwas besser ausgefallen wäre. Nicht mehr aufstellen lassen haben sich Jürgen Kölln und Christiane Dittmer.

Hinter Spitzenkandidat Werner Ehlers ist auf Platz zwei der Liste Margit Maaß platziert, es folgen Hinnerk Haltermann (3), Raphael Ackermann (4), Josef Meyer (5), Gitte Struck (6), Jan Inkens (7), Martin Brügmann (8), Bastian Wiepcke (9), Marret Muhl (10), Christian Muus (11) und Aileen Ehler (12). Die Listenplätze 13 bis 24 haben Stefan Bode, Stefan Bolley, Frank Bolte, Torsten Busch, Hans-Henning Hinz, Jürn-Wulf Höper, André Jörns, Jürgen Kölln, Claus-Joachim Lafrentz, Thomas Maaß, Jürgen Rauert, Olaf Roden, Martin Specht und Marcel Steinhauer inne.

Die zwölf Wahlkreise haben Fehmarns Christdemokraten wie folgt besetzt: Im Wahlkreis 1 (Haus im Stadtpark) geht Josef Meyer an den Start, im Wahlkreis 2 (Tabea) kandidiert der Ortsverbandsvorsitzende Raphael Ackermann. Martin Brügmann, der kürzlich erst den Wechsel von der WUW zur CDU vollzogen hat, kandidiert im Wahlkreis 3 (Feuerwehrhaus). Margit Maaß hat sich für den Wahlkreis 4 (Grundschule) aufstellen lassen, Jan Inkens kandidiert im Wahlkreis 5 (Burgstaaken). Christian Muus vertritt die CDU im Wahlkreis 6 (Jugendherberge).

In den ehemaligen Landgemeinden tritt Bastian Wiepcke im Wahlkreis 7 (Landkirchen-Nord) an, im Wahlkreis 8 (Landkirchen-Süd) hat sich Marret Muhl aufstellen lassen. Gitte Struck kandidiert im Wahlkreis 9 (Dänschendorf), während im Wahlkreis 10 (Petersdorf) Hinnerk Haltermann gesetzt ist. Spitzenkandidat Werner Ehlers stellt sich im Wahlkreis 11 (Puttgarden) dem Wählervotum und mit der 29-jährigen Aileen Ehler besetzt eine Newcomerin den Wahlkreis 12 (Meeschendorf).

Für die Kreistagswahl vornominiert wurden Torsten Busch (54) aus Puttgarden für den Wahlkreis 1 (Burg/Fehmarn-Ost) sowie die Großenbroderin Melanie Pietsch (36) für den neu geschnittenen Wahlkreis 2 (Fehmarn-West/Großenbrode/Neukirchen/Gremersdorf).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.