Mercedes-Benz Surf-Festival am Südstrand eröffnet / Viel Sonnenschein bis zum Sonntag

Wind und Welle sind da

+
Das Surf-Festival ist eröffnet: Moderator Ingo Meyer, Anna Gabriel (Mercedes-Benz), SUP-Weltmeisterin Sonni Hönscheid, Tourismusdirektor Oliver Behncke und Andreas Erbe, Chefredakteur der Zeitschrift "Surf" (v.l.).

Fehmarn – ga – Wenn sich auch am ersten Tag des diesjährigen Mercedes-Benz Surf-Festivals am Burger Südstrand die Sonne nicht zeigte, herrschte trotzdem eine Wahnsinnsstimmung auf dem Wasser und auf dem Festivalgelände.

Bei Wasser- und Lufttemperaturen von nur 14 Grad herrschte ein starker Wind von durchschnittlich 21 Knoten, in der Spitze waren es sogar 29 Knoten. Ein frisches Lüftchen, so richtig nach dem Geschmack der Surfer, die aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland angereist sind, um ihren Freizeitsport auf Fehmarn zu frönen und außerdem so richtig am verlängerten Wochenende abzufeiern.

Die offizielle Eröffnung fand gestern Nachmittag statt und wurde in Anwesenheit von Tourismusdirektor Oliver Behncke, Vertreter von Mercedes-Benz und der Surfzeitschrift „Surf“ sowie der mehrmaligen Weltmeisterin im Stand-Up-Paddling, Sonni Hönscheid, die eigens aus Fuerteventura zu diesem Event angereist war, abgehalten.

Bevor Sonni Hönscheid genau um 13.45 Uhr mit einer Schere das Absperrband durchschnitt und somit das Event eröffnete, hatte Fehmarns Tourismusdirektor Oliver Behncke einige Fragen des Moderators Ingo Meyer zu beantworten. Behncke verwies darauf, dass der Wassersport, speziell natürlich auch der Surfsport, ein wichtiger Faktor auf der Insel sei. Es werde alles dafür getan, dass der Surfer hier ein ideales Areal vorfinde, so Behncke.

„Wir haben jetzt Wind und wir haben jetzt Welle, was will man mehr“, merkte der Tourismusdirektor weiter an und gab sich überzeugt, dass sich die Eventbesucher hier am verlängerten Wochenende richtig wohlfühlen werden.

Wind und Welle: Die Surfer sind in ihrem Element.


Noch bis zum Sonntag wird eine unzählige Zahl von Wassersportlern das Revier vor Fehmarn und das bereitstehende Surfmaterial eingehend testen. Dazu erwartet alle, auch diejenigen, die mit Wassersport nicht so viel am Hut haben, ein abwechslungsreiches Programm mit viel Livemusik und cooler Partystimmung. Den Surfern selbst werden unzählige Infoveranstaltungen und Lehreinheiten zusätzlich angeboten. Dazu gibt es einige interessante Wettbewerbe auf dem Wasser. Außerdem messen sich die besten Sportler beim Stand-Up-Paddling und können wichtige Ranglistenpunkte für die German SUP League einfahren. Für die nächsten drei Tage sagen die Meteorologen ansteigende Temperaturen und viel Sonnenschein voraus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.