+
Der ESV Insel nahm heute Abend zahlreiche Ehrungen vor.

Vorsitzender Werner Koop über das Ehrenamt beim ESV Insel Fehmarn:

"Wir wollen keinen Preis, wir machen es"

PUTTGARDEN AUF FEHMARN - Von Heiko Witt - „Wir wollen keinen Preis, wir machen es“, sagte der 1. Vorsitzende des ESV Insel Fehmarn, Werner Koop, heute Abend (31. Januar) auf der Jahreshauptversammlung über die ehrenamtlich Tätigen im Verein. Er dankte allen Übungs- und Spartenleitern für ihren unermüdlichen Einsatz in ihrer Freizeit.

 Die Versammlung verlief harmonisch. Der eher auf Breitensport ausgerichtete Verein blickte auf ein „plätscherndes 2011“ (Koop) zurück. Man konnte nur zwei Probleme ausmachen, zwischen denen indes kein Zusammenhang hergestellt wurde: Die Kanalisation im Clubheim war im vergangenen Jahr einige Male defekt und die Mitgliederzahl ging noch einmal zurück – von 469 auf 451.

Inzwischen liegen alle Zahlen vor von der Deutschen Meisterschaft im Bogenschießen, die der ESV 2010 so großartig ausgetragen hatte. Der Verein musste sich mit dem Finanzamt herumschlagen, weil eine Sachbearbeiterin den Verkauf der Schießscheiben mit 19 Prozent Mehrwertsteuer berechnen wollte. Erst später wurden dann sieben Prozent berechnet.

Doch unter dem Strich, konnte Kassenwart Günter Schöning berichten, habe sich der ganze Aufwand auch finanziell gelohnt, es sei etwas übrig geblieben.

Zahlreiche Ehrungen

Für die 30-jährige Mitgliedschaft wurden mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet: Dieter Becker, Renate Raabe, Edna Breier, Lutz Ebbing, Hannelore Ebbing, Ludwig Lafrenz, Lorenz Kruse und Birte Kruse. Die Ehrennadel in Silber für 20-jährige Mitgliedschaft ging an Rainer Stix, Angelika Stix, Gertrud Ehlers, Hans-Jürgen Körber, Simone Skibba, Kai-Uwe Zachriat, Bernd Herbst und Michael Scheel. n wi Weiterer Bericht folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.