Damen-Trio im Vorstand des DRK Westfehmarn wiedergewählt / Rosemarie Wohler 60 Jahre dabei

„Es würde uns etwas fehlen“

Die ebenfalls bestätigte 2. Vorsitzende Ute Wiepert-Haltermann gratuliert 1. Vorsitzender Marlene Brumm (r.) zur Wiederwahl.

DÄNSCHENDORF (pl) • Ein eingespieltes weibliches Führungstrio bleibt dem DRK Westfehmarn erhalten: Auf der Jahreshauptversammlung gestern in Dänschendorf wurden 1. Vorsitzende Marlene Brumm, 2. Vorsitzende Ute Wiepert-Haltermann und 3. Vorsitzende Irene Stark einstimmig wiedergewählt.

Die Mitglieder scheinen sehr zufrieden zu sein mit der Arbeit der drei engagierten Damen aus dem Inselwesten, denn die Wahlen wurden in rekordverdächtiger Zeit durchgeführt und mit begeistertem Applaus beendet. Anlass zur Unzufriedenheit ist auch nicht gegeben. Auch 2007 konnte der Ortsverein wieder einiges bewegen.

• 127 Torten auf • Rapsblütenfest • verkauft

Auf dem Rapsblütenfest wurden sage und schreibe 127 Torten, außerdem ein Korb Salamihörnchen und 33 Pfund Kaffee verkauft, was einen Erlös von 1 940 Euro einbrachte. Die beliebten DRK-Theaterveranstaltungen bereicherten wieder das gesellschaftliche Leben im Inselwesten, genau wie die regelmäßigen Treffen des Tanzkreises, die Seniorenkaffeerunden, die Tagesfahrten und die Adventsfeiern.

Ohne das Engagement des DRK Westfehmarn – die Kleiderkammer, die Straßensammlungen, die Besuche in den Seniorenheimen, die Ausflüge speziell für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte oder die Besuche zu runden Geburtstagen –, ohne diesen ehrenamtlichen Einsatz „würde der soziale Bereich darniederliegen, würde uns etwas fehlen“, befand auch FWV-Stadtvertreter Dietmar Frohberg, der die Grüße der Stadt überbrachte.

Ein ganz wichtiger Punkt in der Arbeit des DRK-Ortsvereins ist natürlich die regelmäßige Durchführung der Blutspendetermine. Die Tafel konnte sich im letzten Jahr über 400 Euro aus dem Inselwesten freuen. Im Dezember besuchte der Verein 289 Fehmaraner, im Gepäck eine kleine vorweihnachtliche Überraschung, für bedürftige Familien auch ‘mal eine größere. „Toll, dass wir das alles immer wieder auf die Beine stellen können“, freute sich Marlene Brumm. Selbst auf der gestrigen Jahreshauptversammlung sammelten die Mitglieder Geld für den Burger DRK-Kindergarten.

Auch dem Ortsverein selber wiederfuhr Gutes: Die Stadt stellt dem DRK Westfehmarn einen großen Mobilbau sehr günstig zur Verfügung. „Jetzt haben wir endlich einen zentralen Platz für unsere Theaterrequisiten, das Material fürs Rapsblütenfest, die Rollstühle und Krankenbetten“, so Brumm.

219 Mitglieder zählt der Ortsverein derzeit. Beim nächsten Tagesordnungspunkt ging es jedoch nur um vier ganz bestimmte Damen: Magret Kruse und Irene Stark wurden für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Nochmal zehn Jahre länger im Verein ist Bea Heyden. Bei ihr bedankte sich Marlene Brumm besonders herzlich. Heyden leitet seit 25 Jahren den Tanzkreis. Einen großen Blumenstrauß gab es für Rosemarie Wohler. Sie hält dem DRK Westfehmarn seit 60 Jahren die Treue.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.