Von Flensburg bis Usedom – Charchullas sind Teil der „Stern“-Titelstory, die heute erscheint

Zehn Geschichten von der Ostsee

+
Mal eben ein Interview für den „Stern“ und parallel die Antarktis unterstützen (wir berichteten): Die Charchullas sind Medienprofis und nahmen „Stern“-Redakteur Gunnar Herbst bei seinem Besuch auf Fehmarn gerne in ihrer Mitte auf.

FEHMARN -mb- Zehn Orte – zehn Charaktere, die ein Bild ergeben: Zusammen mit seinem Kollegen Christian Ewers machte sich Gunnar Herbst vom Wochenmagazin „Stern“ auf den Weg, den Ostseeraum von Flensburg bis Usedom wie ein Ka­lei­do­s­kop zu präsentieren – bunt und vielfältig, mit überraschenden und zu erwartenden Elementen.

„Unser Ziel war es, anhand von zehn Biografien ein Bild vom deutschsprachigen Ostseeraum zu zeichnen, das den Lesern einen interessanten Einblick ermöglicht“, so Herbst. Dabei ging es zunächst darum, Menschen vorzustellen, die an diesen Orten arbeiten und leben, die aber gleichzeitig auch eine interessante Geschichte zu erzählen haben.

In einem ersten Schritt habe man Anfragen an die Tourismusverbände der beiden Bundesländer gestellt, die dann weitere Kontakte vermittelt hätten, erklärt Herbst das Prozedere. „Wir hatten zunächst 30 bis 40 Optionen in der gröberen Auswahl. Anschließend ging es dann mithilfe von Faktoren wie geografische Lage, Geschlecht, Beruf bis hin zu Exot oder Klassiker darum, die Liste bis auf zehn Personen zu reduzieren.“ In die Auswahl hat es beispielsweise Martin Johannsen geschafft, der in Flensburg eine Rum-Manufaktur in vierter Generation betreibt, Jörn Ross, der Fischer an der Schlei ist und eine Bootsmacherin in Wismar. „Die richtige Mischung machts“, lächelt der „Stern“-Redakteur und gesteht, dass dies gar nicht so einfach gewesen sei. „Zwei Tage hat es gedauert, bis wir eine tolle und ausgewogene Gruppe zusammenhatten.“

Auf Fehmarn sei die Wahl einfach gewesen. „Die Surf-Twins Manfred und Jürgen sind weit über die Grenzen der Insel bekannt und eine Institution.“ Herzlich sei er empfangen worden, unterhaltsam und interessant zudem die Geschichten der Urgesteine des Surfens, so Herbst, der seine Wahl für Fehmarn keinesfalls bereut hat.

Heute (12. Juli) erscheint im „Stern“ die Titelstory über den deutschsprachigen Ostseeraum. Die Charchullas von Fehmarn sind ein Teil des Kaleidoskops, das am Ende ein Bild ergeben soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.