Bürgermeister Weber und Tourismuschef Behncke zufrieden mit den Baufortschritten der Jachthafengestaltung

„Der Zeitplan wird eingehalten“

+
Zufrieden mit dem Fortschritt beim Bau der neuen Jachthafenpromenade: Tourismuschef Oliver Behncke (l.) und Bürgermeister Jörg Weber.

FEHMARN - nic - Wie ist es um die Fortschritte der Jachthafenumgestaltung bestellt? Wie geht es mit dem Ausbau der neuen Promenade voran? Davon überzeugten sich Bürgermeister Jörg Weber und Tourismuschef Oliver Behncke. „Wir sind zufrieden mit dem Baufortschritt. Der Zeitplan wird eingehalten. Die bisherigen Ergebnisse lassen sich sehen“, zog Jörg Weber erst kürzlich Bilanz.

Die zweite Bauphase ist in vollem Gange. Sichtbare Ergebnisse des Voranschreitens am Jachthafen ließen sich bereits ausprobieren: Mit einem Probeliegen auf den drehbaren Ruheliegen vor dem Hafenmeisterhaus startete die Begehung. Beide Tester waren sich einig: Auf einer dieser Liegen, die an das Feldsofa erinnern, das bereits an vielen Orten auf Fehmarn Einzug gehalten hat, lässt sich bequem zu zweit liegen und das Geschehen am Hafen entspannt in der Horizontalen verfolgen. Zum Verweilen lade auch die lange Flunkerbank neben dem Eingang zum Hafenmeisterbüro ein, die als Treffpunkt für Klönschnack gedacht sei, so Oliver Behncke.

Die Jachthafenpromenade nimmt Form an. In dieser Saison konnten Gäste nicht nur das seit April geöffnete Sanitärgebäude, sondern auch die neuen Grillplätze nutzen. Details wie Bänke, die maritime Bepflanzung – 3000 Strandrosen wurden gepflanzt – sowie die Beleuchtung der Handläufe an den Holzstegen geben bereits einen Eindruck davon, wie das Gesamtbild einmal aussehen soll. „Es ist wichtig, den Besuchern frühzeitig eine Vorstellung von dem zu geben, was am Ende hier entsteht“, so Oliver Behncke, und hatte bei der Begehung bereits die Blütenpracht der Strandrosen vor Augen.

Seit einem Jahr läuft das Projekt Neugestaltung in Burgtiefe. Und einiges ist bereits passiert. So wurde die Hauptzufahrtsstraße saniert, das Ufer im Bereich des Jachthafens befestigt und der zentrale Hafen- und Kranplatz, auf dem künftig auch größere Veranstaltungen stattfinden können, erneuert. Fertiggestellt sind auch die entsiegelten Parkflächen im westlichen Bereich des Jachthafens, derzeit wird an weiteren Parkplätzen auf beiden Seiten der Burger Seglervereinigung gearbeitet.

Bereits erkennbar ist die Unterkonstruktion des geschwungenen Holzsteges, der über das Wasser führen wird. Auch hier laufen die Arbeiten. Schritt für Schritt nimmt die Jachthafenpromenade Form an. Bürgermeister Jörg Weber und Tourismuschef Oliver Behncke können, zufrieden mit dem Baufortschritt, was dieses Thema anbelangt entsprechend entspannt ins neue Jahr starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.