An Eltern übergeben und ärztlich betreut

Zwei 16-jährige Mädchen in Holland angetroffen

Ostholstein –lb– Wie die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck soeben mitteilte, werden seit dem 24. August zwei 16-jährige Mädchen aus Niedersachsen vermisst, die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit im Bereich Grömitz aufhalten. 

Beide Mädchen befinden sich vermutlich in einem psychischen Ausnahmezustand und bedürfen dringend ärztlicher Hilfe. 

Das eine Mädchen hat kurze bis kinnlange braune Haare. Bekleidet ist sie mit einer schwarzen langen Hose, einem schwarzen T-Shirt, einer blauen Jacke und trägt einen dunkelgrünen Rucksack bei sich. Die Andere hat kurze bis kinnlange blondierte Haare und trägt einen dunkelgrauen Hoodie/Kapuzenpullover mit einem Aufdruck auf der Vorderseite „London“ sowie den Abdruck einer Flagge. Des Weiteren hat sie eine Umhängetasche bei sich. Beide haben eine kräftige Statur.

Bisherige Suchmaßnahmen blieben erfolglos.

Sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort der beiden Mädchen nimmt die Kriminalpolizei Eutin unter der Telefonnummer 04521-8010 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Update vom 27. August:

Die seit Montagvormittag vermissten Mädchen konnten am Donnerstagvormittag in den Niederlanden durch die Polizei wohlbehalten angetroffen werden. Sie werden nun an ihre Eltern übergeben und ärztlich betreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.