Rezept der Woche

Gnocchi mit Schinken und Sahnesoße

+
Der Serranoschinken wird erst ganz am Schluss unter die Gnocchis gehoben. Foto: Mareike Winter/www.biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Wollen Familien nach einem programmreichen Tag abends bei einem gemütlichen Essen zusammensitzen, muss das Kochen vorher meistens schnell gehen. Foodbloggerin Mareike Winter hat hierfür ein passendes Rezept kreiert.

Berlin (dpa/tmn) - Leckere und schnelle Feierabendküche ist uns sehr wichtig. Seit ein paar Monaten schreiben wir jedes Wochenende einen Mealplan und überlegen uns, wann wir was essen wollen und kaufen entsprechend ein.

Auf der einen Seite gehen wir auf diese Weise wesentlich seltener einkaufen und geben durch das gezielte Kaufen weniger Geld aus, und unsere Haushaltskasse freut sich. Ein Gericht, für das man die Zutaten perfekt im Voraus kaufen kann, sind diese köstlichen Gnocchis mit cremiger Soße.

Kategorie: Hauptspeise

Zutaten für 2 Portionen:

500 g fertige Gnocchi,

200 g Sahne,

100 g Gemüsebrühe,

1 Knoblauchzehe,

1 Zwiebel,

Salz,

Pfeffer,

10 Cocktailtomaten,

200 g Babyspinat,

25 g geriebener Parmesan,

30 g Pinienkerne,

4 Scheiben Serranoschinken,

2 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:

1. Die Gnocchis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen und abtropfen lassen.

2. Die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen und würfeln.

3. Das Öl in einer beschichteten Pfanner erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten.

4. Mit Brühe und Sahne ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

5. Die abgetropften Gocchis dazugeben und köcheln lassen.

6. Den Spinat waschen, abtropfen lassen und dazufügen. Mitgaren lassen, bis der Spinat etwas zusammenfällt.

7. Den Parmesan bis auf 2 Esslöffel unterheben.

8. Die Cocktailtomaten halbieren und dazugeben.

9. Den Serranoschinken in grobe Stücke schneiden und unter die Gnocchis heben.

10. In zwei Schüsseln anrichten. Den restlichen Parmesan drüberstreuen und mit den Pinienkernen garnieren.

Mehr unter https://www.biskuitwerkstatt.de/

Biskuitwerkstatt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.