Erinnerungen löschen

Negative Erfahrungen bewusst vergessen: Forscher finden einfachen Weg 

+
Das menschliche Gehirn - ein Wunderwerk.

Schöne Erinnerungen wollen wir ewig behalten - weniger schöne dagegen belasten nur. Forscher fanden jetzt heraus, wie man schlechte Erinnerungen los wird - mit einer bestimmten Technik.

Wenn wir etwas aus unserem Gedächtnis löschen wollen, verdrängen wir diese Erinnerungen oft unbewusst. Doch jetzt fanden Wissenschaftler heraus, das das genau der falsche Weg ist: Wir müssen uns darauf konzentrieren, damit die schlechten Erfahrungen verschwinden.

Wissenschaftler der University of Texas kamen zu dem Ergebnis, dass man das Vergessen bewusst steuern kann, indem man seine Aufmerksamkeit auf die unschönen Erinnerungen lenkt. "Wir können Erinnerungen, die schädliche Reaktionen auslösen - zum Beispiel traumatische Erfahrungen - löschen, damit wir in Zukunft auf angemessene Weise reagieren können", zitiert das News-Portal Business Insider Jarrod Lewis-Peacock, einen der Studienautoren.

Mehr zum Thema: Sind Sie vergesslich? Warum das ein Zeichen für einen hohen IQ sein kann.

Das Vergessen bewusst steuern

Für ihre Studie hatten die Forscher einer Gruppe von 24 jungen Erwachsenen Bilder von Situationen und Gesichtern gezeigt. Parallel wurde entweder die Anweisung erteilt, dass das Gesehene vergessen oder erinnert werden sollte. Aufzeichnungen der Gehirnaktivität während des Versuchs legten nahe, dass der Prozess des Vergessens bewusst steuerbar ist, wenn wir uns nur fest genug darauf konzentrieren. "Wichtig ist, dass die Absicht zu vergessen die Aktivierung des Gedächtnisses erhöht, und wenn diese Aktivierung den optimalen Punkt erreicht, dann führt sie dazu, dass Erfahrungen später vergessen werden", sagte Tracy Wang, Hauptautorin der Studie.

Um die Studienergebnisse allerdings in die Praxis übertragen zu können, müssten den Studienleitern zufolge noch weitere Tests durchgeführt werden.

Zur Studie

Das könnte Sie auch interessieren: Diese zwei Diäten senken das Demenz-Risiko enorm - besagt Studie.

jg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.