Zwei Regeln für den Kauf

Wenn Sie zu dieser Sonnenbrille greifen, drohen Augenschäden

Für manche einfach nur praktisch, für andere - wie Moderedakteurin Anna Wintour - Markenzeichen: die Sonnenbrille.
+
Für manche einfach nur praktisch, für andere - wie Moderedakteurin Anna Wintour - Markenzeichen: die Sonnenbrille.

Autofahren im Sommer oder Lesen am Strand: Ohne Sonnenbrille undenkbar. Wer allerdings zum falschen Modell greift, riskiert Augenschäden. Darauf sollten Sie beim Kauf achten.

  • Die Sonne lacht: Wer sich jetzt die Sonnenbrille auf die Nase setzt und die Sonnencreme nicht vergisst, wenn er nach draußen geht, macht schon mal das Wichtigste richtig.
  • Doch Sonnenbrille ist nicht gleich Sonnenbrille.
  • Wer zum falschen Modell greift, der schadet seinen Augen immens.

Billigen Sonnenbrillen könnte der wichtigste Sonnenschutzfaktor fehlen

Der Blendschutz durch getönte Gläser reicht nicht, um unser Augen zu schützen: Viel wichtiger ist ein in die Gläser integrierter UV-Schutz. Doch hier hapert es häufig - vor allem bei billigen Sonnenbrillen.

Fehlt der UV-Filter, ist das Tragen einer Sonnenbrille sogar schädlicher, als wenn man keine aufsetzt: Durch die dunklen Gläser weiten sich die Pupillen und die UV-Strahlen treffen ungehindert auf die Netzhaut, mit schwerwiegenden Folgen, wie das News-Portal Focus berichtete. Diese würden über Bindehautreizung bis hin zu einem erhöhten Risiko für Grauen Star oder altersabhängigen Schädigungen der Netzhaut reichen.

Lesen Sie auch: Von wegen von der Sonne geküsst - darum färbt sich Ihre Haut wirklich braun.

Deshalb gilt: Sparen Sie nicht an der richtigen Sonnenbrille und achten Sie beim Kauf auf folgende Punkte:

  • Jede gute Sonnenbrille ist CE-zertifiziert. Das CE-Kennzeichen findet sich meistens auf der Innenseite der Bügel und bedeutet, dass die Brille UV-Schutz für Strahlen bis Wellenlänge 380 Nanometer bietet. Wenn die Sonnenbrille noch zusätzlich mit "100 Prozent UV-Schutz" oder "UV-400" deklariert ist, ist das sogar noch besser. Diese Bezeichnungen stehen dafür, dass die Brille den gesamten UV-Bereich herausfiltert.
  • Greifen Sie zu Brillen mit dunklen, großen Gläsern, die die Augen gut verdecken. Diese Faktoren gewährleisten besseren Sonnenschutz.

Umfrage zum Thema

Diese Testergebnisse könnten Sie auch interessieren:

Sensitiv-Sonnencremes bei Öko-Test - so schlecht schneiden die meisten Produkte ab.

Stiftung Warentest prüft Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor: Zwei teure Produkte fallen durch.

Kontaktlinsen bei Öko-Test: Die Monatslinse einer großen Drogeriekette versagt kläglich.

jg

Die häufigsten Augenkrankheiten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.