Lkw-Fahrer erliegt seinen schweren Verletzungen auf Oldenburger Baustelle/Bergung durch die Freiwillige Feuerwehr Oldenburg

69-Jähriger vom eigenen Lkw überrollt

+
69-Jähriger vom eigenen Lkw überrollt

OLDENBURG -mb- Am frühen Morgen ereignete sich in Oldenburg im Rotkelchenring ein Arbeitsunfall auf einem Baustellengelände, bei dem sich ein Mann tödliche Verletzungen zuzog. Nachdem der Notarzt den Tod festgestellt hatte, gaben die Polizeibeamten die Freigabe zur Bergung durch die Oldenburger Feuerwehr. Bisher deute alles auf einen tragischen Unfall hin, erklärt die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck.

Gegen 6.50 Uhr befuhr ein 69-jähriger Lkw-Fahrer ein Baustellengelände im Oldenburger Rotkelchenring, um vor Ort Baumaterial anzuliefern. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg stammende Fahrer zunächst seinen Lkw mit Kranaufsatz vor Ort ausgerichtet. Dabei geriet das Fahrzeug in Bewegung und der 69-Jährige wurde unter dem Vorderrad eingeklemmt. Der Mann zog sich hierbei lebensgefährliche Verletzungen zu. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg wurden zur Technischen Hilfeleistung alarmiert: "Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei den Wiederbelebungsmaßnahmen, doch leider kam für die Person jede Hilfe zu spät und es konnte lediglich eine Bergung durchgeführt werden", teilte Stephan Perner, Pressesprecher der Oldenburger Wehr, auf HP-Nachfrage mit.

Die Lübecker Staatsanwaltschaft und Beamte der Polizeistation Oldenburg haben die Ermittlungen aufgenommen. "Nach jetzigem Kenntnisstand gibt es keine Hinweise auf ein mögliches Fremdverschulden. Es deutet alles auf einen tragischen Unfall hin", teilt die Pressestelle in Lübeck mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.