15. „Kult(o)urnacht“ am 26. August / Über 65 Programmpunkte in petto

Alle Zeichen auf „Kult(o)ur“

+
Gemeinsam für die Kultur in der Warderstadt: Ein Teil derer, die Stationen zur „Kult(o)urnacht“ anbieten, stehen vor dem Haus der Sponsoren des diesjährigen „Kult(o)urtalers“.

HEILIGENHAFEN -mb- Als bunt und abwechslungsreich beschrieb Heiligenhafens Stadtmanagerin Sandra Hamer die diesjährige „Kult(o)urnacht“ am 26. August (Sonnabend) bei der gestrigen Vorstellung des Programms und des bei „Kult(o)uristen“ heiß begehrten „Kult(o)urtalers“, der vom Pflegedienst „Die Biene“ und vom „Sehzentrum Optik Frank“ gesponsert wird.

17 Stationen und über 65 Veranstaltungen umfasst das Programm, erwartet werden rund 5000 Gäste. „Unser Flyer ist wieder gut gefüllt, wir hatten beinahe Probleme, alle Angebote unterzubringen“, freute sich Hamer, die ihre zweite „Kult(o)urnacht organisiert. An die neuen Mitstreiter, wie „Thulboden 58“ und die Töpferei in der Achterstraße, richtete sie mit einem Augenzwinkern Folgendes: „Machen Sie sich keine Sorgen, ich habe meine erste ‚Kult(o)urnacht‘ auch gut überstanden.“

Neben den Neulingen sind auch Altbekannte am Start: Auf dem Marktplatz die Ameos-Bühne, das Heimatmuseum, die Buchhandlung „Ton & Text“, das Restaurant „Anno 1800“, die Stadtbücherei, die Sparkasse oder die „Altdeutsche Bierstube“ werden wieder ihren Kulturbeitrag leisten. Im Innenhof des Rathauses wird in diesem Jahr nicht die Verwaltung der Stadt für Stimmung sorgen, sondern unter anderem eine Salsa- und Latinoparty die Karibik nach Heiligenhafen holen.

So gelb wie der Taler selbst, wünsche man sich für den wichtigsten jährlichen Kulturtag der Warderstadt einen sonnigen Abend und eine laue Nacht, so Hamer. Gewehr bei Fuß stand wieder die Künstlerin Cornelia Scheefeld und gestaltete und produzierte den Taler, den es für fleißige Besucher ab 23 Uhr in der Stadtkirche gibt, wenn auf der Stempelkarte acht Stationen nachgewiesen werden können. Besonders gut zum Taler passt der Bekenner-Button, den es für 2,50 Euro an den Stationen gibt und dessen Erlös auch in diesem Jahr für die weitere Neugestaltung der Insel im Parkteich verwendet werden soll. Weitere Spendenerlöse werden beispielsweise aus den rund 400 gesponserten Laugenstangen von Edeka-Jens generiert. Auch die Kulturstiftung des Kreises und der Gewerbeverein „Partner mit Herz“ unterstützen, damit die „Kult(o)urnacht“ am 26. August wieder ein Erfolg wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.