Alte Praxis Heiligenhafen.
+
Die Hausarzt-Praxis im Thulboden 38 wird schon bald der Vergangenheit angehören. Zum 1. April wird sie nach Großenbrode verlegt.

Nun ist es amtlich: Heiligenhafen hat ab 1. April einen Hausarztsitz weniger

  • Patrick Rahlf
    VonPatrick Rahlf
    schließen

Der Zulassungsausschuss für Ärzte bei der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein hat der von Dr. Sebastian Möhle beantragten Praxisverlegung von Heiligenhafen nach Großenbrode zugestimmt. 

Heiligenh./Großenbr. – Dabei geht es um den Hausarztsitz von Dr. Jürgen Johansson, den Möhle erst im vergangenen Herbst von dem 73-jährigen Mediziner übernommen hatte. Nur einige Wochen nach der Übernahme der Praxisräume im Thulboden hatte Dr. Möhle das Gespräch mit seinem Vorgänger gesucht und ihm mitgeteilt, dass er einen Antrag auf Standort-Verlegung stellen werde. 

Eigentlich war eine Praxis-Fortführung am Heiligenhafener Standort fest vereinbart worden.

„Meinem Verlegungsantrag ist zugestimmt worden. Das ist eine gute Nachricht für uns, die für riesige Entlastung sorgen wird“, erklärte Dr. Möhle gegenüber der HP. Zum 1. April soll der Heiligenhafener Praxissitz mit der „Praxis am Dorfteich“ in Großenbrode fusionieren. Dr. Marcus Ober, der in der Thulboden-Praxis bislang als angestellter Arzt eingesetzt wurde, wird dann – gemeinsam mit Dr. Sebastian Möhle – die Patienten in Großenbrode begrüßen. Damit hat Heiligenhafen einen Hausarztsitz weniger. Ausführlicher Bericht in der morgigen HP-Ausgabe.

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.