Betrunkene gefährdet Verkehr

+
Die Polizei sucht Zeugen: In Schlangenlinien ist eine 73-Jährige über die Autobahn nach Oldenburg gefahren.

Heiligenhafen –mf– Am vergangenen Donnerstag ist eine 73-jährige Frau betrunken über die Autobahn nach Oldenburg gefahren. Dabei gefährdete sie mehrere Verkehrsteilnehmer – die Polizei sucht weitere Zeugen. Gegen 14.30 Uhr fiel die 73-Jährige zum ersten Mal in Heiligenhafen auf. Dort befuhr sie mit ihrem schwarzen Hyundai die Bergstraße in Richtung Autobahn in auffälligen Schlangenlinien. Teilweise musste der Gegenverkehr auf den Gehweg ausweichen, um einen Zusammenstoß mit der Fahrerin zu verhindern. Unbeirrt fuhr sie anschließend in Schlangenlinien in Richtung Oldenburg, wo sie am Markt schließlich angetroffen werden konnte. Ein Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,89 Promille. Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde der Frau im Anschluss eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei in Oldenburg sucht in diesem Fall weitere Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten der Ostholsteinerin gefährdet wurden. Möglicherweise wurde auch ein entgegenkommendes Fahrzeug durch den Außenspiegel des Hyundais beschädigt. Hinweise nehmen die Beamten unter 0436110550 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.