Rund 100 Einsatzkräfte waren zur Stelle / 16 Menschen mussten evakuiert werden

Brand zerstört Wohnhaus völlig

+
Bis in die Nacht kämpfte die Feuerwehr mit den Flammen.

HEILIGENHAFEN -mf- Rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren am gestrigen Dienstagabend in der Hafenstraße in Heiligenhafen im Einsatz.

Kurz nach halb acht wurde die Feuerwehr wegen einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus alarmiert, beim Eintreffen der Feuerwehr, stand bereits ein Teil des Dachstuhls in Brand. Durch das schnelle Ausbreiten des Feuers, sodass schnell der gesamte Dachstuhl brannte, mussten weitere Einsatzkräfte aus Großenbrode zur Hilfe gezogen werden. Aufgrund der großen Hitze und der starken Rauchentwicklung wurden 16 Personen aus dem nebenstehenden Gebäude evakuiert. Die Feuerwehr konnte nicht bestätigen, dass es nicht zu Personenschäden gekommen ist. Das durch den Brand und Löschwasser völlig zerstörte Haus wird nicht mehr bewohnbar sein. Weitere Details zum Brand sind in der Printausgabe am Freitag (9. November) in der HP zu lesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.