Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer
+
Ab Donnerstag (25. November) können Personen ab 60 online die Termine für die Corona-Auffrischimpfungen sowie die Erst- und Zweitimpfungen gegen das Coronavirus gebucht werden.

Impfangebot im Land wird erweitert

Buchung von Impfterminen ab Donnerstag für Personen ab 60 möglich

  • Hans-Jörg Meckes
    VonHans-Jörg Meckes
    schließen

Ab Donnerstag (25. November) können in Schleswig-Holstein Menschen, die 60 Jahre oder älter sind, die Impftermine für eine Corona-Auffrischimpfung sowie für Erst- und Zweitimpfungen gegen das Coronavirus buchen.

  • Ab 25. November können die Termine gebucht werden, ab 26. November finden bereits die ersten Impfungen statt.
  • Die Terminbuchung ist bis zum 2. Dezember bis 10 Uhr nur für Menschen, die mindestens 60 sind, möglich.
  • Danach wird die Terminbuchung für alle Personen freigeschaltet.

Schleswig-Holstein – Um die hohe Nachfrage bei Auffrischimpfungen sowie Erst- und Zweitimpfungen zu bedienen, wird das Impfangebot erweitert. Land, Kommunen und die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) werden zusätzlich zum bestehenden Impfangebot bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten und den offenen Impfaktionen mit mobilen Teams neue stationäre Impfstellen mit Terminbuchungsmöglichkeit auf den Weg bringen. Auch in Heiligenhafen wird bekanntlich im Ameos-Festsaal eine Impfstelle eingerichtet.

Start der Terminbuchung für die stationären Impfstellen wird am nächsten Donnerstag (25. November) ab 10 Uhr auf dem Internet-Portal impfen-sh.de zunächst für Menschen ab 60 Jahren sein, informiert das Gesundheitsministerium des Landes Schleswig-Holstein. Die Buchungsphase für die 60-plus-Gruppe laufe bis zum 2. Dezember (Donnerstag) bis 10 Uhr. Anschließend an diesen Zeitraum wird die Terminbuchung für alle Personen freigeschaltet. Termine werden zunächst bis einschließlich Februar gebucht werden können.

Abstand zur Grundimmunisierung muss mindestens sechs Monate betragen

Erste buchbare Termine werden am Freitag (26. November) stattfinden. In den Impfstellen können Erst-, Zweit-, und Auffrischimpfungen gebucht werden. Bei einer Auffrischimpfung muss der Abstand vom gebuchten Termin zur Grundimmunisierung mindestens sechs Monate betragen, heißt es in der Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums. Bei vorhandener Impfung mit dem Einmal-Impfstoff von Johnson&Johnson müssen zum gebuchten Termin mindestens 28 Tage Abstand vorhanden sein.

In den stationären Impfstellen werden bei den Auffrischimpfungen sowie Erst- und Zweitimpfungen die mRNA-Impfstoffe BioNtech sowie Moderna verimpft.

Wer keinen Internetzugang hat, wird gebeten, sich beispielsweise über Nachbarn, Familie oder Freunde helfen zu lassen oder alternativ bei der Hausarztpraxis einen Termin zu vereinbaren. Bei Schwierigkeiten wird zudem telefonisch Hilfe unter 08004556550 ermöglicht, teilt das Gesundheitsministerium mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.