Bürgermeister zeigt sich im Hauptausschuss massiv enttäuscht über Ausrichtung des Weihnachtstreffs

Entzückt auch ein schöner Rücken?

+
Dieser Spruch steht auf der „Lichterglanz“-Hütte und ist mit einem zwinkernden Smiley versehen.

HEILIGENHAFEN -ra- Der Weihnachtstreff „Lichterglanz“ auf dem Heiligenhafener Marktplatz erfreut sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. Nicht zuletzt das Eisstockschießen ist bei vielen Firmen und Vereinen der große Renner. Doch wenn der Blick vom Rathaus auf den Marktplatz gerichtet wird, fällt auf, dass der von der Stadt aufgestellte Tannenbaum isoliert steht und der Weihnachtsmarkt dem Rathaus die Rückseite zuwendet. „Ich bin massiv enttäuscht über die Nummer, die hier läuft“, sagte Bürgermeister Heiko Müller im jüngsten Hauptausschuss.

Der Weihnachtstreff schotte sich regelrecht ab, so Müller, der sich darüber sehr ärgert. Wie der Verwaltungschef im Hauptausschuss deutlich machte, sei er froh, dass Kai Huckfeldt mit seinem Angebot den Marktplatz belebe, doch leider mache dieser, was er wolle. „Der Tannenbaum steht einsam und verloren dort rum, das kann es doch nicht sein“, monierte Heiko Müller.

„Lichterglanz“-Betreiber Kai Huckfeldt sagte gestern auf HP-Nachfrage: „Wenn es der städtische Wunsch gewesen wäre, den Weihnachtstreff zum Rathaus hin zu öffnen und den Baum zu integrieren, hätte es im Vorfeld kommuniziert werden müssen. Das war nicht der Fall.“ Er habe mit Kuno Brandt, Sandra Hamer, Wochenmarktleiter Peter Hamer sowie dem 2. stellvertretenden Bürgermeister Florian Kinnert die Planungen gemeinsam abgestimmt – Heiko Müller sei krankheitsbedingt nicht anwesend gewesen.

Außerdem sei der jetzige Standort für die Wochenmarktverkäufer eine gute Lösung. Kai Huckfeldt zeigte sich aber offen dafür, kommendes Jahr neue Ideen zu diskutieren – in Abstimmung mit der Stadt. Einen kleinen Seitenhieb verkneift sich der Heiligenhafener Gastronom dennoch nicht. Auf einem Banner, das auf der Rückseite der Holzhütte angebracht ist, die zum Rathaus zeigt, steht gut leserlich: „Auch ein schöner Rücken kann entzücken!“ Huckfeldt: „Das kann jeder für sich selbst interpretieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.