Elke Sönnichsen ist neue Geschäftsführerin des ASB-Regionalverbandes Ostholstein

Chefin von 130 Mitarbeitern

+
Pflegedienstleiterin Laura Ossenbrüggen (l.) und ASB-Geschäftsführerin Elke Sönnichsen freuen sich jeweils über ihre neue berufliche Aufgabe.

HEILIGENHAFEN -ra- Elke Sönnichsen heißt die neue Geschäftsführerin des ASB-Regionalverbandes Ostholstein. Die 48 Jahre alte Fehmaranerin hat am 1. März die Nachfolge von Udo Glauflügel angetreten, der kürzlich im Großenbroder „MeerHuus“ verabschiedet worden ist (wir berichteten). „Die Fußstapfen sind sehr groß, doch ich will meine eigenen setzen“, sagte die neue ASB-Chefin im HP-Gespräch.

Dem Arbeiter-Samariter-Bund ist Elke Sönnichsen seit 2002 eng verbunden, die vergangenen acht Jahre hatte sie die Pflegedienstleitung im Regionalverband inne. „Ich habe in den letzten zwei Jahren meinen Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen gemacht“, berichtete die gelernte Kinderkrankenschwester, die sich gegen 20 Mitbewerber durchgesetzt hat und am Ende mit ihrer Erfahrung und ihrem Auftreten vollends überzeugen konnte. Seit neun Tagen ist sie nun Chefin von rund 130 hauptamtlichen Mitarbeitern, dazu kommen noch die vielen Ehrenamtler, die sich in ihrer Freizeit beim ASB engagieren.

Mit dem Pflegebereich ist Elke Sönnichsen aufgrund ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung natürlich bestens vertraut, neu sind unterdessen die Bereiche Rettungsdienst und Kita für sie. „Ich bin gerade in der Einarbeitungsphase und verschaffe mir einen vollumfänglichen Überblick“, sagte die Mutter eines Sohnes, die erst einmal keine großen Veränderungen plant. Die Anbaupläne des ASB in der Heiligenhafener Tollbrettkoppel sowie die Errichtung einer neuen Rettungswache in Petersdorf auf Fehmarn seien derweil Projekte, die auch unter Sönnichsens Regie weiter verfolgt werden. „Das Gebäude in Petersdorf haben wir schon gekauft, nun müssen noch rechtliche Hürden genommen werden“, erklärte Jörg Bochnik, Vorsitzender des ASB-Regionalverbandes, der beim Gespräch ebenfalls vor Ort war.

Den bisherigen Job der neuen Geschäftsführerin hat Laura Ossenbrüggen übernommen, die bislang als stellvertretende Pflegedienstleiterin fungierte. Ossenbrüggen ist gelernte Altenpflegerin und seit mittlerweile fünf Jahren beim ASB beschäftigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.