Familie Hay aus Kembs
+
Auf dem Hof der Familie Hay in Kembs ist die Spargelzeit angebrochen. Die neue Ernte präsentieren Spargelbauer Paul Hay, die Kinder Annabell, Enno und Marie sowie Ehefrau Theda Hay.

Familie Hay startet in die Saison

Der Spargelhof in Kembs ist geöffnet

  • Peter Foth
    vonPeter Foth
    schließen

Auf dem Spargelhof von Theda und Paul Hay in Kembs hat der Spargelverkauf begonnen. Den Kunden empfehlen beide, den Spargel vorzubestellen und im Hofladen abzuholen.

  • Es gibt bereits viele Vorbestellungen für den Spargel.
  • Der Spargelhof in Kembs beliefert auch einheimische Geschäfte und die Gastronomie.
  • Die Erntehelfer aus Polen sind mit einem festen Arbeitsvertrag ausgestattet.

Gremersdorf – Es ist wieder Spargelzeit, und die gesunden Stangen dürfen auf keiner Speisekarte fehlen. Auch zu Hause gehört Spargel zu den beliebten Gerichten in diesen Tagen. Am Donnerstag hat auch auf dem Spargelhof von Theda und Paul Hay in Kembs der Spargelverkauf begonnen. Zurzeit seien die Erstmengen noch nicht gigantisch. Nachts gäbe es sogar noch Bodenfrost, sodass die Beete mit Folien abgedeckt werden müssen. Unter der Folie entwickeln sich bei Sonnenschein hingegen schon gute Plusgrade, die den Spargel sprießen lassen, sagt Spargelbauer Paul Hay, der seinen Kunden dringend empfiehlt, Spargel vorzubestellen und dann im Hofladen abzuholen.

Schülerin Kristin Jürgens hilft im Hofladen bei Theda Hay aus.

Diesen Weg gehen schon viele Spargelfreunde, denn bei unserem Besuch im Hofladen von Theda Hay stand das Telefon nicht still. Auch vor der Tür standen viele Kunden, die ihre Vorbestellungen abholen wollten. Die Familie bewirtschaftet in Kembs bei Gremersdorf eine Spargelanbaufläche von rund zehn Hektar. Wie Paul Hay unserer Zeitung sagte, setze man beim Spargel auf die altbewährten Landsorten, die einen guten Geschmack hätten im Gegenteil zu Hochzuchtsorten. Der Spargelhof der Hays beliefert zudem auch einheimische Geschäfte und die Gastronomie, die allerdings coronabedingt nur ihre Außengastronomie öffnen darf. Einige Gastronomen, die sonst fleißige Spargel-Abnehmer sind, haben sogar noch gänzlich geschlossen. Neben Wiederverkäufern wird Spargel aus dem einheimischen Anbau der Familie Hay auch am Mittwoch und Sonnabend auf dem Wochenmarkt angeboten. In diesem Jahr soll der Wochenmarktverkauf aber erst in der nächsten Woche beginnen.

Einreise aus Polen ohne Probleme möglich

Auch fünf polnische Erntehelfer sind schon eingetroffen und unterstützen die Spargelernte. In diesem Jahr gab es bei den polnischen Erntehelfern keine Probleme bei der Einreise, das war 2020, als die Corona-Pandemie auf ihrem ersten Höhepunkt war, noch anders. Ausgestattet mit einem festen Arbeitsvertrag konnten die Polen nach einem negativen Coronatest ohne weiteres mit dem eigenen Auto nach Deutschland einreisen. Seit Jahren setzt man auf dem Spargelhof Hay auf die bewährten Erntehelfer, die schon zur Familie gehören und alle fest angestellt und sozialversichert seien. In wenigen Tagen werden noch drei rumänische Helfer dazu kommen, so könne man der Spargelernte entspannt entgegensehen, sagt Paul Hay. Ein Spargelrezept hat seine Frau unterdessen auch parat: „Ich setze auf Spargel klassisch mit Schinken, Sauce Hollandaise und jungen Kartoffeln.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.