Fast 500 Triathleten beim „Fisherman“ am Start / Menschenmassen am Hafenbecken und auf der Strecke

Dreikampf vor Traumkulisse

+
Nach dem Kraftschwimmen im Hafenbecken geht es auf die Radstrecke über den Wachtelberg nach Klingstein und zurück.

HEILIGENHAFEN · Vor der Traumkulisse des Heiligenhafener Hafens startete im Hafenbecken am Sonntag der dritte „Fisherman“-Triathlon, bei dem bei den Sprintern die ganze Triathlon-Elite Schleswig-Holsteins an den Start ging. Beim Volkstriathlon, dessen Start anschließend erfolgte, hatten 280 Schwimmer aller Altersklassen im Hafenbecken die Strecke von 500 Metern zu bewältigen.

Beim Start der Sprinter im Hafenbecken bringen die Schwimmer auf der 750 Meter-Strecke das Wasser zum Brodeln.

Aufgrund der guten Organisation der Vorjahre war Heiligenhafen auch als Austragungsort der Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaft auserkoren worden. So kamen auch viele Spitzenathleten Norddeutschlands in die Warderstadt, um ihre Kräfte zu messen. Nach der Schwimmstrecke im Hafen ging es zur Wechselzone vor den Silos auf das Rad zur 20 Kilometer langen Radstrecke, die vom Hafen über den Wachtelberg bis nach Klingstein führte. Auf der Radstrecke war das Team Wolfgang Kulow/Matthias Plümer mit ihren Erfahrungen vom Triple Triathlon Lensahn für die Sicherheit der Radsportler verantwortlich. Dieser besonders brisante Abschnitt wurde zudem von drei Rettungswagen des ASB unterstützt.

Stefan Bernsee: „Eine Traumgrenze erreicht“

Nach der Radstrecke wechselten die Sportler dann in die Laufschuhe und absolvierten eine fünf Kilometer lange Strecke entlang der Yachthafenpromenade. Der prominente Zieleinlauf lag dann wieder unmittelbar am Hafen, wo auch die Siegerehrung stattfand. Begeisterung auch bei den Organisatoren Ulrich Elsner, Stefan Bernsee und Oliver Behncke vom TSV.

Zwei Freunde, zwei Triathleten: Ulrich Elsner und Stefan Bernsee machen sich für den Fisherman-Triathlon in Heiligenhafen stark.

„Der Fisherman-Triathlon hat mit fast 500 Teilnehmern eine Traumgrenze erreicht. Beim ersten Fisherman kamen 2011 schon 270 Sportler nach Heiligenhafen. In Jahr darauf freuten wir uns über 300 Teilnehmer und jetzt der Durchbruch mit einer noch höheren Akzeptanz“, sagte Stefan Bernsee. Auch Ulrich Elsner von den Küstenfischern Nord kommt ins Schwärmen: „Tolles Wetter, mit 420 Anmeldungen voll ausgebucht und die Sponsoren kommen schon von selbst.“ In der Wechselzone, wo die Fahrräder stehen, sei man schon an Grenzen gestoßen. Noch mehr Fahrräder seien hier kaum unterzubringen, sagte Elsner.

Dass der Triathlon-Sport nicht nur etwas für ganz junge Menschen ist, bezeugten die sieben Starter mit über 60 Jahren und vier Starter mit über 70 Jahren. Der älteste Teilnehmer ist 74 Jahre alt!

Der TSV Heiligenhafen als Veranstalter freut sich dabei auf das große Engagement des Hauptsponsors Küstenfischer Nord eG, deren Geschäftsführer Ulrich Elsner selbst ambitionierter Triathlet ist. Er und Stefan Bernsee, ebenfalls Triathlet aus Kiel, sind die wichtigsten Motoren zur Durchführung dieses Events. Und Stefan Bernsee stellt fest: „Die Sportler erleben in Heiligenhafen die wohl schönste Triathlon-Strecke Schleswig-Holsteins.“ · ft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.