Eike Doyen.
+
Tourismusleiter Eike Doyen: „Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen.“

HVB klärt Personalentscheidungen

Eike Doyen steigt zum neuen Tourismusleiter in Heiligenhafen auf 

  • Patrick Rahlf
    VonPatrick Rahlf
    schließen

Nach der Kündigung von Heiligenhafens Tourismusleiterin Verena Butler setzen die HVB auf eigenes Personal. Eike Doyen, der bislang für den Bereich Veranstaltungen beim Tourismus-Service verantwortlich war, leitet zukünftig den touristischen Bereich der HVB.

  • HVB setzt auf eigene Kräfte und überträgt Verantwortung auf drei Schultern.
  • „Die Kolleginnen und der Kollege waren sofort zur Übernahme von mehr Verantwortung bereit“
  • Joachim Gabriel bleibt alleiniger Geschäftsführer der HVB.

Heiligenhafen – „Ob man die Stelle nun Tourismusleiter oder Tourismuschef nennt, das ist nachrangig“, erklärte HVB-Geschäftsführer Joachim Gabriel auf HP-Nachfrage und ergänzte: „Herr Doyen ist zukünftig erster Ansprechpartner in allen touristischen Fragen. “Eike Doyen: „Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen. Wir haben eine tolle, motivierte Truppe, strukturieren nun gewissenhaft um und sehen optimistisch nach vorne.“ 

„Mit dieser Struktur sehr gut gerüstet“

Das Aktiv-Hus soll zukünftig von Jacqueline Gabatz geleitet werden, die bereits dort tätig ist. Miriam Becker, die bislang den Bereich Kurabgabe geleitet hat, wird die Gesamtleitung im Tourismus-Service übernehmen. „Aufsichtsrat und Geschäftsführung sind der festen Ansicht, dass der Tourismus in Heiligenhafen mit dieser Struktur sehr gut gerüstet ist für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen. Die Kolleginnen und der Kollege waren sofort zur Übernahme von mehr Verantwortung bereit.  Sie sind in ihren Teams anerkannt, gut verankert und genießen das volle Vertrauen von Aufsichtsrat und Geschäftsführung. Beste Voraussetzungen also für ein erfolgreiches Wirken“, sagte Joachim Gabriel, der ab sofort und auch zukünftig als alleiniger Geschäftsführer der Heiligenhafener Verkehrsbetriebe fungiert. Bekanntlich war noch im Sommer dieses Jahres geplant gewesen, Verena Butler nach erfolgreicher Probezeit in die Geschäftsführung einzubeziehen. Man wolle mit dieser Lösung nun für Ruhe sorgen und die Hierarchien abflachen, sagte Gabriel. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.