Eine Stunde lang dreht sich in der „Nordstory“-Reportage alles um Heiligenhafens Kleinod

Vormerken: Graswarder im TV

+
Seit 1968 steht der Graswarder unter Naturschutz. Die Besiedelung begann Ende des 19. Jahrhunderts mit dem aufkommenden Bädertourismus. Damals war der Graswarder noch eine echte Insel und nur über eine Holzbrücke erreichbar. Die Preise der Strandvillen können längst mit denen in Sylter Bestlagen mithalten. 

Heiligenhafen -ra- Beste Werbung für den Tourismusstandort Heiligenhafen, aber sicherlich auch für Einheimische alles andere als uninteressant: Der Graswarder steht im Mittelpunkt der „Nordstory“-Reportage des NDR, die am 22. Mai (Freitag) um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird. Bereits im vergangenen Jahr wurde der Film gedreht, der sich 60 Minuten lang mit dem beeindruckenden Kleinod der Warderstadt beschäftigt und detaillierte Einblicke verspricht.

„Die Nehrungsinsel Graswarder löst Sehnsüchte aus. Ein einzigartiges Idyll mit 15 Häusern, man fühlt sich an karibische Welten erinnert. Aber es gibt auch Probleme dort. Regelmäßig richten schwere Sturmfluten Schäden an der Düne und an den Fundamenten der Häuser an“, heißt es auf der Internetseite des NDR. Zu Wort kommt im Film unter anderem Henning Kreiselmaier, 1. Vorsitzender des Vereins für den Erhalt der Kulturdenkmale auf dem Graswarder. Kreiselmaier ist Teil einer Erbengemeinschaft, der eines der Häuser auf dem Graswarder gehört. Im Januar 2019 haben zwei besonders schwere Sturmfluten das Gebäude fast freigelegt, nun muss der Hochwasserschutz erneuert werden. Aber die Eigentümer haben als Normalverdiener große Mühe, mehr als 200000 Euro dafür aufzubringen. 

Neben Klaus Dürkop, Vorsitzender des Nabu-Ortsvereins, der sich seit Jahrzehnten für den Natur- und Vogelschutz engagiert, wird auch die Geschichte von Stararchitekt Meinhard von Gerkan erzählt. „Nach einigen Umbauten wurde das Haus auf dem Graswarder nicht nur das Feriendomizil für ihn und seine Familie, sondern auch Kreativort und Ruhepol. Vom Graswarder aus hat von Gerkan Architekturprojekte in aller Welt entworfen“, kündigt der NDR an. 

Die „Nordstory“ zeigt über die Jahreszeiten hinweg den Fluch und Segen auf Heiligenhafens schöner Halbinsel Graswarder. Grund genug, um sich diesen TV-Termin schon jetzt vorzumerken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.