Erster Gottesdienst von Carolin Lilienthal mit Dirk Süssenbach und Carsten Sauerberg

Pastorin ins Amt eingeführt

+
Propst Dirk Süssenbach (l.) und Pastor Carsten Sauerberg führten Pastorin Carolin Lilienthal beim Sonntagsgottesdienst mit Abendmahl in ihr neues Amt ein.

HEILIGENHAFEN -ft- Heiligenhafens neue Pastorin Carolin Lilienthal ist in ihrer neuen Gemeinde Heiligenhafen angekommen. Ihre erste Predigt von der Kanzel wurde mit Beifall von den Gemeindemitgliedern belohnt, die zum Sonntagsgottesdienst gekommen waren, um die neue Pastorin kennenzulernen. Beim Empfang nach dem Gottesdienst im Gemeindehaus suchten viele Gäste das Gespräch mit der neuen Pastorin. Alle waren sich einig, dass Carolin Lilienthal eine Bereicherung für die evangelische Gemeinde Heiligenhafen ist.

Beim Vorgespräch zum Gottesdienst im Gemeindesaal hatte Propst Dirk Süssenbach der neuen Amtskollegin Mut zugesprochen, denn wie Carolin Liliental der HP sagte, habe sie schon etwas Lampenfieber. Der Propst machte aber auch vor den Mitgliedern des Kirchengemeinderates deutlich, dass die neue Pastorin ein Glücksgriff für Heiligenhafen sei. Nach der Vorstellung im Kirchengemeinderat hatte sich dieser einstimmig für Lilienthal ausgesprochen. 

Zum Geläut der Kirchenglocken zogen gestern Propst Dirk Süssenbach, Pastor Carsten Sauerberg und Pastorin Carolin Lilienthal, voran die Mitglieder des Kirchengemeinderates, in die bis auf den letzten Platz besetzte Stadtkirche ein. Der Sonntagsgottesdienst begann mit einem Für-Gebet, gehalten von Propst Süssenbach, in dem er um Aufnahme der neuen Pastorin in der Gemeinde bat. Den weiteren Verlauf des Gottesdienstes gestaltete Pastor Carsten Sauerberg, bevor der Propst die neue Pastorin, deren ganze Familie anwesend war, vorstellte. Carolin Lilienthal ist ein „Kind der Ostsee“, denn sie stammt aus Hohwacht, wo ihre Eltern ein Ferienhotel betreiben, welches jetzt von ihrem Mann weiter geführt wird. Zum Theologiestudium hat sie sich erst im zweiten Anlauf entschieden, nachdem sie festgestellt hatte, dass Jura nicht ihr Ding sei. In der Ausbildung wurde ihr immer wieder klar, dass die Pastorinnenlaufbahn der richtige Weg für sie war. Es folgte ein Vikariat am Lübecker Dom. „Ein guter Ort, um vor 1500 Menschen zu sprechen“, sagte Propst Süssenbach. Dann bestieg Pastorin Lilienthal die Kanzel, um ihre erste Predigt vor der Heiligenhafener Gemeinde zu halten. Begleitet wurde der gestrige Gottesdienst vom Heiligenhafener Kirchenchor unter der Leitung von Dörte Czernitzki. 

Wie die 29-Jährige beim Empfang im Gemeindehaus später sagte, sei dieser Sonntag ein ganz besonderer Tag für sie. Als Pastorin wolle sich Carolin Lilienthal erst einmal mit offenen Ohren und Augen in der Gemeinde umsehen. Sie freue sich auf viele Begegnungen mit den Menschen und den vielen Gästen. Auch Bürgermeister Heiko Müller richtete auf dem Empfang ein Grußwort an die neue Pastorin. Der Bürgermeister sagte Carolin Lilienthal seine Unterstützung zu und hieß die Pastorin in Heiligenhafen herzlich willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.