Blaulicht auf einem Polizeiauto
+
In Oldenburg löste die Polizei eine private Feier mit elf Personen auf (Symbolbild).

Elf Personen aus verschiedenen Haushalten

Oldenburg: Private Feier aufgelöst

  • Hans-Jörg Meckes
    vonHans-Jörg Meckes
    schließen

Am Sonnabendabend (20. Februar) lösten Polizeibeamte in Oldenburg eine private Feier auf. Elf Personen hatten gegen die Corona-Bestimmungen verstoßen. Es wurden Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten ausgestellt.

Nachdem Beschwerden über eine Ruhestörung durch laute Musik eingegangen waren, suchten Beamte der Polizeistation Oldenburg am späten Sonnabendabend gegen 23.40 Uhr eine Anschrift in Oldenburg auf. Schon bei der Anfahrt waren laute Bässe zu hören. Am Einsatzort eingetroffen, stellten die Polizeibeamten eine private Feier fest, an der elf Personen aus verschiedenen Haushalten teilnahmen.

Die Personalien wurden festgestellt und Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz und der Corona-Bekämpfungsverordnung gefertigt. Die Feier wurde aufgelöst, und die Gäste mussten den Ort verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.