1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Heiligenhafen

Feuer im Förderzentrum der Wagrienschule in Oldenburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Arne Jappe

Kommentare

Feuerwehr Oldenburg Feuer Wagrienschule
Heute Morgen (4. März) brach ein Feuer in der Wagrienschule in Oldenburg aus. Die Ursache ist bisher unbekannt. © Arne Jappe

Heute Morgen brannte aus noch ungeklärter Ursache ein Gebäudeteil der Wagrienschule in Oldenburg. Die Feuerwehr war mit etwa 40 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig.

Oldenburg – Heute Morgen (4. März) kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Feuer in einem Gebäudeteil der Wagrienschule in Oldenburg. Im dortigen Förderzentrum brannte es in einem Verwaltungszimmer. Die Feuerwehr war mit etwa 40 Einsatzkräften vor Ort, die Brandbekämpfung gestaltete sich aufgrund der Gebäudegröße schwierig. Wegen der starken Rauchentwicklung und der Rußbildung sind einige der Räume nicht mehr nutzbar. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden, da laut Feuerwehr die Türen nicht verschlossen waren. 

Mensa stark verqualmt

Um kurz vor sechs Uhr schrillten die Meldeempfänger der Feuerwehr in Oldenburg und später dann auch in Heiligenhafen. Zimmerbrand in einem Gebäudeteil der Wagrienschule. Einsatzleiter und Wehrführer André Hasselmann war einer der Ersten vor Ort. „Im Bereich der Mensa konnten wir eine starke Rauchentwicklung feststellen“, sagte Hasselmann. Sofort ließ er weitere Kräfte aus Heiligenhafen nachfordern. Der Gebäudeteil wurde früher als Schule genutzt, heute als Förderzentrum und Offene Ganztagsschule mit der Mensa. „Wegen der Gebäudegröße haben wir uns Zugang von zwei Seiten verschafft“, erklärte Hasselmann. 

Feuer Oldenburg Wagrienschule
Heute Morgen brach ein Feuer in einem Gebäudeteil der Wagrienschule in Oldenburg aus. © Arne Jappe

Feuer im Verwaltungszimmer

Nachdem die Einsatzkräfte sich unter Atemschutz weiter vorgetastet hatten, konnten sie dann das Feuer lokalisieren. „Es brannte in einem Verwaltungszimmer vom Förderzentrum“, sagte André Hasselmann. Die Scheiben waren bereits stark verrußt und auch die Scheiben schon geborsten. Die Feuerwehr löschte dann das Feuer und beförderte das Brandgut kurzerhand durch das Fenster nach draußen. 

Bürgermeister ebenfalls vor Ort

Auch Bürgermeister Jörg Saba kam zur Einsatzstelle. Er holte sich Informationen von der Einsatzleitung und der Polizei. Der Schulbetrieb ist durch zwei bewegliche Ferientage am Donnerstag und heutigen Freitag nicht gestört. „Wir müssen nach einer Lösung suchen, denn durch den Rauch und Ruß sind einige Zimmer erst einmal nicht mehr nutzbar“, zeigte sich Saba bedrückt. Dies bestätigte auch die Feuerwehr. Allein in der Mensa war der Boden und die Decke durch den Ruß pechschwarz gefärbt.

War es Brandstiftung?

Laut Feuerwehr waren die Türen der Mensa nicht verschlossen. „Ich war verwundert, dass das Gebäude im Bereich der Mensa nicht verschlossen war“, sagte Hasselmann. Ob und warum das Feuer nun in dem Gebäudeteil der Wagrienschule ausbrach, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Viele Räume sind zunächst nicht nutzbar, auch die Flure und die Mensa wurden mit Ruß beschädigt. Die Feuerwehren waren mit etwa 40 Einsatzkräften vor Ort. Es gab keine Verletzten. Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Auch interessant

Kommentare