Feuerwehr Heiligenhafen.
+
Die Einsatzleitung bespricht die nächsten Schritte.

25 Kameraden der Feuerwehr im Einsatz

Rentnerin löst Küchenbrand in Heiligenhafen aus

  • Patrick Rahlf
    VonPatrick Rahlf
    schließen

Zu einem Küchenbrand in die Kolberger Straße ist die Heiligenhafener Feuerwehr am Freitagvormittag gerufen worden. Die 87-jährige Bewohnerin wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Heiligenhafen – Mit dem Einsatzstichwort „Küchenbrand – Verletzte Person“ wurden die Kameradinnen und Kameraden um 10.26 Uhr alarmiert und eilten umgehend zur Einsatzstelle. Vor Ort sollte sich ein Küchenbrand bewahrheiten, der Rauch drang bereits nach draußen. „Wir haben das Feuer unter Kontrolle bekommen und gelöscht“, berichtete Wehrführer und Einsatzleiter Michael Kahl. Die 87 Jahre alte Bewohnerin des Hauses musste vor Ort vorsorglich notärztlich versorgt werden, da der Verdacht auf eine leichte Rauchvergiftung bestand. Im Anschluss wurde sie ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht.  Das Haus ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar, aufgrund der immensen Rauchentwicklung muss es zunächst professionell gereinigt werden. Wie die Polizei später mitteilte, entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. 

„Beim Kochen geriet eine Pfanne mit Schmalz in Brand. Der Versuch, dieses mit Wasser zu löschen, entfachte das Feuer und so griff dieses auf den Herd und die Dunstabzugshaube über“, berichtete die Polizei zur Brandursache.

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.