Gabriele Maria Poppe stellt „Farbe, Form und Fantasie“ in Heiligenhafen aus

Wieder Farbe in den Rathausfluren

+
Bilder voller Farbe, Fantasie und Leidenschaft zeigt die Malerin Gabriele Maria Poppe (re.) im Heiligenhafener Rathaus. Das Leben und Werk der Künstlerin stellte Freundin Antonia Drobig (li.) vor. Stadtmanagerin Sandra Hamer (Mitte) begrüßte die Malerin und die Gäste der Vernissage im Rathaus.

HEILIGENHAFEN -ft- „Die Malerin Gabriele Maria Poppe bringt mit ihren Werken wieder Farbe in die Rathausflure“, sagte Stadtmanagerin Sandra Hamer in ihren einleitenden Worten zur Kunstausstellung der Malerin.

Die Bilder der Künstlerin zeigen ihre Naturverbundenheit, denn sie liebt das Meer, die See und die stürmischen Wellen genauso, wie die grenzenlose Weite und farbenfrohen Landschaften. In der Laudatio für die Ausstellung von Gabriele Maria Poppe ging mit Antonia Drobig eine Freundin der Künstlerin auf das Werk und Schaffen der Malerin ein. Die Ausstellung „Farbe, Form, Fantasie“ zeige, mit welcher Begeisterung die Malerin ans Werk geht. Schon als Kind hatte das Mädchen Freude daran, seine farbenfrohen Bilder auf Papier zu bringen. Seitdem ließ die Malerei sie nicht mehr los. Sie studierte die Werke großer Künstler. In ihr reifte immer der Wunsch, eine Malerin mit eigenem Atelier zu werden und eigene Ausstellungen zu kreieren. Malen bedeutet für Gabriele Maria Poppe, Zeit und Raum zu vergessen und in die Welt der Farben einzutauchen. 

Seit 1987 stellt Gabriele Maria Poppe in öffentlichen Räumen in Nordrhein-Westfalen und seit 2014 in Schleswig-Holstein aus. Neben der Ausstellung im Heiligenhafener Rathaus läuft auch eine Ausstellung in Eutin. Die Ausstellung in der Warderstadt wird bis Ende Juni zu sehen sein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.