1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Heiligenhafen

Geschwindigkeitskontrollen auf A1 bei Heiligenhafen und Großenbrode: 200 Verstöße innerhalb von fünf Stunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans-Jörg Meckes

Kommentare

Verkehrskontrolle
Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Polizeikelle in der Hand. © Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Am Dienstagnachmittag kontrollierte die Polizei mehrere Fahrzeuge auf der Autobahn A1 im Übergang zur B 207 in Richtung Norden. Innerhalb von fünf Stunden kam es zu fast 200 Geschwindigkeits- und Überholverstößen.

Heiligenhafen/Großenbrode – In der Zeit von 14 bis 19 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz den Fahrzeugverkehr mit Fahrtrichtung Fehmarn auf dem Parkplatz der dort ansässigen Tankstelle. Ein Geschwindigkeitsrichter der Straßenmeisterei Oldenburg bremste den stark frequentierten Verkehr auf 40 Kilometer pro Stunde herunter. Die Polizei kontrollierte vor allem im Bereich der Überholverstöße, der Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer, im Bereich Tuning und der Geschwindigkeit. Ein niederländischer Autofahrer war hierbei Spitzenreiter. Bei erlaubten 100 km/h war er mit 148 km/h unterwegs. Er musste ein Bußgeld von 1700 Euro bei den Beamten hinterlegen.

Außerdem wurden in einem Fall Betäubungsmittel aufgefunden, mehrere Drogentests durchgeführt und bei zwei Fahrzeugführern Blutproben angeordnet, da hier der Verdacht bestand, dass Alkohol oder Drogen im Spiel waren. Demzufolge untersagten die Polizisten zweimal die Weiterfahrt. Die Betroffenen erwartet nun jeweils ein Bußgeld von 500 Euro und einen Monat Fahrverbot.

Auch interessant

Kommentare