1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Heiligenhafen

Verspätet durch Corona

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schon von weitem ist das rot leuchtende Gosch-Gebäude zu erkennen. Doch zu Pfingsten, wie ursprünglich geplant, wird es dort noch keine Fischbrötchen geben.
Schon von weitem ist das rot leuchtende Gosch-Gebäude zu erkennen. Doch zu Pfingsten, wie ursprünglich geplant, wird es dort noch keine Fischbrötchen geben. © FALZ

Heiligenhafen – Wer kürzlich am Jachthafen entlanggegangen ist, wird bereits festgestellt haben: Das Pfingstgeschäft wird Gosch nicht mehr mitnehmen. Zu viel muss noch gemacht werden, bevor das rote Haus seine Türen öffnet.

Klang Lizenznehmer Thomas Schmidt vor wenigen Monaten noch optimistisch, dass zum großen Feiertagswochenende bereits Ende Mai die ersten Fischspezialitäten im neuen Gebäude am Jachthafen verzehrt werden können, so muss er sich mittlerweile doch eingestehen, dass das nun nicht mehr möglich ist. „Vor Weihnachten hatten wir mal gesagt, wir schaffen das bis Pfingsten. Durch die Pandemie hat es aber dann doch länger gedauert“, erklärte Schmidt.

Besonders Lieferschwierigkeiten hätten zu Verzögerungen geführt. „Das ist aber nichts Schlimmes, das sind kleine Probleme, die zu bewerkstelligen sind. Deswegen muss ich die Pferde jetzt nicht wild machen“, erklärte Schmidt auf HP-Nachfrage. Über einen genauen Öffnungstermin werde aktuell noch beraten, geplant sei die Gosch-Eröffnung aber für Anfang Juli.

Die Mitarbeiterakquise sei unterdessen in vollem Gange. „Die wir bereits haben, werden gerade an anderen Standorten eingearbeitet. Bis zur Eröffnung steht das ganze Team“, so der Unternehmer aus Heide optimistisch. Die Unterkunft am alten „Seewolf“ in der Hafenstraße sei bis auf ein paar Kleinigkeiten auch schon fertig. „Jetzt wohnt dort noch ein Teil der Handwerker, ab Mitte Juni soll dann etwa der Wechsel mit den Mitarbeitern stattfinden“, so der Gosch-Lizenznehmer, der hofft, dass das neue Restaurant gefällt und bei den Gästen und Einheimischen gut ankommt.

Auch interessant

Kommentare