+
Markus Jordan, Sprecher der Großenbroder Bürgerinitiative, ist mit dem Auftakt sehr zufrieden.

Großenbroder Bürgerinitiative ist von Resonanz überwältigt

Über 500 Unterschriften gesammelt

Großenbrode -ra- Die Initiatoren des Großenbroder Bürgerbegehrens, die sich gegen eine Hotelansiedlung an der Großenbroder Mole aussprechen, sind mit dem Start ihrer Unterschriftensammlung mehr als zufrieden. „Wir haben Samstagmittag angefangen, am Montag habe ich Herrn Robien vom Amt Oldenburg-Land bereits 475 Unterschriften übergeben – und der nächste Rutsch folgt am Freitag. Ich kann schon jetzt sagen, dass noch sehr viele dazugekommen sind“, sagte Markus Jordan, Sprecher der Bürgerinitiative „MEERTransparenz“.

Mit 22 Personen habe sich die Gruppe sämtliche Großenbroder Straßen vorgenommen. „Uns wurden die Klemmbretter an den Haustüren förmlich aus den Händen gerissen. Aber auch mit Befürwortern des Hotel-Projektes hat es sehr sachliche Gespräche gegeben“, so Jordan. Bis Freitag soll die Unterschriftensammlung noch laufen. Ziel von Jordan und seinen Mitstreitern ist ein Bürgerentscheid, den die Gemeindevertretung abgelehnt hatte. Hierfür würden bereits 194 Unterschriften genügen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.